Bergischer Ausbildungspreis 2015

Der "Bergische Ausbildungspreis" wird seit 2005 jährlich an herausragende Ausbildungsbetriebe im Bergischen Städtedreieck verliehen und ist eine Auszeichnung für Unternehmen, die sich in besonderem Maße für die Ausbildung engagieren. Hat sich Ihr Unternehmen schon beworben?

Bergischer Ausbildungspreis

Seit nunmehr 10 Jahren firmiert diese für die Ausbildungsbetriebe des Bergischen Landes als Anregungs- und Motivationschance gedachte Auslobung unter dem Namen "Bergischer Ausbildungspreis". Bis heute wird dieser Preis nicht nur unter dem Aspekt gesehen, besonders engagierte Ausbildungsfirmen herauszustellen und diesen somit auch eine gewisse Plattform zu bieten. Das Hauptaugenmerk bei allen, die bislang Hunderte von Bewerbungsbögen ausgewertet haben, steht ganz im Sinne der Steigerung qualitativ hochwertiger Ausbildungsplätze, und somit Firmen bzw. Unternehmen herausstellen zu können, die bei der gebotenen fachlichen Unterstützung der Lernenden, bei allem notwendigen Qualitätsbewusstsein die menschliche Komponente nicht aus den Augen lassen, sondern Jugendliche in einem bekanntermaßen schwierigen Alter, manche auch mit zusätzlich problematischem Hintergrund dort führen, wo sie der Führung bedürfen und ihnen dort Eigenverantwortung und Initiative abverlangen, wo dies ersichtlich keine Überforderung für sie bedeutet.

Kriterien

Gesucht werden Ausbildungsbetriebe...

  • mit großem Engagement
  • die sich mit einer engagierten und außergewöhnlichen Ausbildungsakquise hervortun, um eine qualifizierte Nachwuchsgewinnung zu sichern
  • die sich ihrer Verantwortung gegenüber jungen Menschen bewusst sind und über ihre eigene Zukunftssicherung hinaus möglichst vielen ausbildungswilligen und -fähigen Jugendlichen den Einstieg ins Berufsleben ermöglichen
  • deren Mitarbeiter selbst ihre Freizeit der Ausbildung und der Weiterentwicklung von Ausbildungsplänen widmen und schwachen Schülern unter die Arme greifen
  • die eine Ausbildungsumgebung schaffen, die dem jungen Menschen gerecht wird
  • die bereit sind, Qualität und Attraktivität der beruflichen Ausbildung unbedingt zu steigern und ihre diesbezüglichen Ansätze hierzu in ihrer Bewerbung darlegen können
  • die über den Lehr- und Ausbildungsplan hinaus, immer wieder Angebote machen, die ausschließlich die persönliche Entwicklung der jungen Menschen und das soziale Miteinander ihrer Belegschaft im Auge haben
  • die sich profiliert haben mit Angeboten zu Teilzeit- und/oder Verbundausbildung, der Nutzung interkultureller Kompetenzen, mit Auslandsaufenthalten und familienfreundlichen Ausbildungspaketen
  • die fest damit rechnen können, selbst von ihren ehemaligen Azubis positiv bewertet zu werden
  • die Müttern mit Kindern eine besondere Chance einräumen
  • die ein unternehmerisches Denken mit einem Werteverständnis verbinden, welches das Ziel hat, auch schwache Mitarbeiter nicht aufzugeben

Wenn Sie auch nur eine der oben genannten Eigenschaften auf Ihre Fahne geschrieben haben und/oder weitere Kriterien zu ihrer Firmenphilosophie zählen und diese bereits erfolgreich umgesetzt haben, dann bewerben auch Sie sich für den Bergischen Ausbildungspreis.

Kategorien

Vergeben wird der Preis in den Kategorien:

  • Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten
  • Unternehmen mit 51 bis 250 Beschäftigten
  • Unternehmen mit mehr als 251 Beschäftigten

Gewinner 2015

Kategorie 1: Bis zu 50 Beschäftigte
Platz 1: Hermann Ullrich GmbH & Co KG, Solingen
Platz 2:

Thomas Schmitt Galabau, Wuppertal

BUCS IT, Wuppertal

Kategorie 2: 51 bis 250 Beschäftigte
Platz 1: Jakob Leonhards Söhne GmbH & Co, Wuppertal
Platz 2:

Gebrüder Jäger GmbH, Wuppertal

TKM GmbH, Remscheid 

Kategorie 3: Über 251 Beschäftigte
Platz 1: Ed. Wüsthof Dreizackwerk KG, Solingen
Platz 2:

BIA Kunststoff- und Galvanotechnik
GmbH& Co KG, Solingen

Paul Schulten GmbH & Co. KG, Remscheid

Preisverleihung

Die diesjährige Preisverleihung des Bergischen Ausbildungspreises fand am Mittwoch, 23. September 2015 ab 16 Uhr in der Historischen Stadthalle Wuppertal statt. Gäste konnten nach Anmeldung bis zum 15.09.2015 teilnehmen. Die Termine für das Jahr 2016 werden rechtzeitig bekannt gegeben.
 

Kontakt

+49 (2191) 16 3650