Einsätze April


Bilder: R. Kollmann

2016.04.18 Wohnhausbrand in der Stauffenbergstraße

In den frühen Morgenstunden des 18.04.2016 alarmierte die Polizei die Feuerwehr über einen unklaren Brand in der Stauffenbergstraße. Da nicht klar war, worum es sich genau handelte, rückte der Löschzug der Berufsfeuerwehr, Rettungswagen und Notarzt sowie die Löscheinheiten Morsbach und Hasten der Freiwillige Feuerwehr aus.

Bereits auf der Anfahrt der Einsatzkräfte im Bereich Vieringhausen war eine Verrauchung erkennbar. Vor Ort trafen die Einsatzkräfte auf ein in Vollbrand stehendes Einfamilienhaus. Da nicht klar war, ob sich noch Menschen im Gebäude aufhielten, wurden sofort Trupps mit Atemschutzgeräten zur Menschenrettung im Innenangriff eingesetzt. Weitere Kräfte rückten von außen gegen die Flammen vor. Eine Drehleiter wurde in Stellung gebracht, weil sich abzeichnete, dass der Dachstuhl ebenfalls in Flammen aufgehen könnte.

Nachdem das gesamte Gebäude durchsucht war und von den Trupps die Meldung kam, dass keine Menschen mehr in Gefahr waren, konnte die umfangreiche Brandbekämpfung aufgenommen werden. Es wurden insgesamt 4 C-Rohre im Innen- und Außenangriff eingesetzt. Durch diesen beherzten Angriff konnte das Dachgeschoss sowie der Dachstuhl gerettet werden. Zur Entrauchung wurde ein Hochdrucklüfter eingesetzt.

Die Nachlöscharbeiten zogen sich aufgrund des immensen Brandschutts im Erdgeschoss eine weitere Stunde hin. Letztendlich konnte der eigentliche Brand jedoch schnell gelöscht werden. Die Polizei ermittelt nun den genauen Brandverlauf.


Bilder: R. Kollmann

2016.04.15 Verkehrsunfall am Johann-Vaillant-Platz

In den frühen Morgenstunden des 15.4.2016 ging bei der Leitstelle der Feuerwehr Remscheid ein Notruf über einen Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person ein.

Bei Eintreffen des Hilfeleistungszuges der Berufsfeuerwehr wurde ein Audi auf dem Dach liegend auf der Grünfläche des Johann-Vaillant-Platzes vorgefunden. Der einzige Insasse war nicht eingeklemmt und konnte zügig durch die Feuerwehr befreit werden.

Er wurde unter notärztlicher Versorgung schwer verletzt in das Klinikum Remscheid gebracht. Das Fahrzeug wurde gegen Kippen gesichert und die Batterien abgeklemmt.

Durch den Unfall waren Verkehrszeichen beschädigt worden, die durch die Feuerwehr gesichert wurden. Während der Einsatzmaßnahmen war die Lenneper Straße im Bereich Johann-Vaillant-Platz zeitweise gesperrt.


2016.04.03 Angebranntes Kochgut

Angebranntes Kochgut war die Ursache für die Verrauchung eines Treppenraumes in einem Wohnheim in der Brüderstraße. Als am 03.04.2016 um 18:47 Uhr die Rauchmelder im Flur anschlugen, alarmierten die Bewohner die Leitstelle der Feuerwehr Remscheid.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte, war das Essen im Topf bereits in der Spüle abgelöscht und der Bewohner der betroffenen Wohnung in Sicherheit. Unter schwerem Atemschutz ging ein Trupp in den verrauchten Bereich vor, um Abluftöffnungen zu schaffen.

Mit Überdruckbelüftungsgerät wurde die Wohnung entraucht. Eine Bewohnerin wurde zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht. Nach Abschluss der Arbeiten konnten alle Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.