Wahlhelfer/in - Demokratie gestalten

Bild: Wahllogo
Insgesamt 6 Wahlhelferinnen oder Wahlhelfer bilden in einem Wahllokal den Wahlvorstand. Es gibt den/die Wahlvorsteher/-in, seinen/ihre/n Stellvertreter/-in, den/die Schriftführer/-in und drei weitere Beisitzer/-innen.
Ihre Aufgabe besteht darin, die ordnungsgemäße Durchführung der Wahl zu sichern und das Ergebnis in ihrem Wahllokal zu ermitteln.
Wahlhelferinnen und Wahlhelfer üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus. Sie sind ein wichtiger Baustein für die Durchführung von Wahlen, denn ...

ES IST DAS VOLK, das seinen Willen durch Wahl bekundet.

Machen Sie mit bei der Bundestagswahl am 24. September 2017!

Werden Sie Wahlhelfer/in in einem Remscheider Wahllokal

Mitmachen kann jede Frau und jeder Mann, die/der zur Bundestagswahl wahlberechtigt ist. Das sind alle Deutschen, die am Wahltag mindestens 18 Jahre alt sind.

Nach dem Gesetz erhalten Wahlhelfer/innen für ihren Einsatz ein sogenanntes Erfrischungsgeld. In Remscheid bekommen Wahlvorsteher/innen 60 EUR, Schriftführer/innen 50 EUR, stellvertretende Wahlvorsteher/innen und alle übrigen Beisitzer/innen 40 EUR.

Eingesetzt werden Wahlhelfer/innen vom Wahlamt der Stadt Remscheid. Schreiben Sie einfach eine E-Mail an die Adresse im Kontaktfeld oder rufen Sie uns an.

Wahlhelfer/in, wie geht das überhaupt?

Alle Wahlhelfer/innen erhalten vor der Wahl eine Broschüre (Leitfaden), in der alles steht, was sie am Wahlsonntag wissen müssen.

In der Woche vor der Wahl gibt es für Interessierte einen Informationsabend im Ratssaal des Remscheider Rathauses.

Für Interessierte, die gerne im Internet unterwegs sind, gibt es noch eine interaktive Lernplattform. Schauen Sie mal etwas weiter unten auf dieser Seite.

Haben Sie noch Zweifel, ob Wahlhelfer/in Sinn macht?
Dann schauen Sie sich einmal das Video des Bundeswahlleiters an.

 

Kontakt

Wahlamt Remscheid
Elberfelder Straße 36
42849 Remscheid
Telefon: (0 21 91) 16 - 28 79
Telefax: (0 21 91) 16 - 32 61