Verwaltungswirt/in

Foto_Verwaltungswirte

Berufsbild

Verwaltungswirtinnen/wirte nehmen als Sachbearbeiter/innen Aufgaben in fast allen Bereichen einer Stadtverwaltung wahr. Diese liegen beispielsweise in der Bearbeitung eines Antrags auf Erteilung eines Personalausweises, dem Erlass eines Bußgeldbescheides, der Beurkundung von Geburten oder der Gewährung von Sozialleistungen. Sie bereiten unter Anwendung der maßgeblichen Rechtsgrundlagen Entscheidungen vor, bzw. führen diese selber aus. Daher benötigen sie fundierte Kenntnisse der jeweiligen Rechtsmaterie, um diese in der Praxis anwenden zu können. Da sie als Dienstleister für die Bürger/innen ihrer Stadt tätig sind, werden insbesondere Freude am Umgang mit Menschen, Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit sowie Selbstständigkeit als wichtige Voraussetzungen für diesen Ausbildungsberuf benötigt.

Voraussetzungen

  • mindestens Fachoberschulreife
  • Deutsche Staatsangehörigkeit, die Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates oder die Staatsangehörigkeit von Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz
  • Höchstalter von 40 Jahren bei Ausbildungsbeginn, sofern keine Ausnahmen zutreffen (§ 14 LBG NRW)
  • Gesundheitliche Eignung
  • Eignungstestergebnis mit einem Eignungsgrad von mindestens 4,0

Ausbildung

  • Beginn?
    Die Ausbildung beginnt - je nach Lage der Sommerferien - am 1. bzw. 15. August oder am 1. September eines Jahres
  • Wie lange?
    Die Ausbildung dauert 2 Jahre
  • Wo?
    Die theoretische Ausbildung findet 2 x wöchentlich am Bergischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung (BSI) in Wuppertal statt.
    Die fachpraktische Ausbildung wird in 4 verschiedenen Bereichen der Stadtverwaltung Remscheid (z.B. Soziales, Melde- und Zulassungswesen, Zuwanderung, Standesamtswesen, Finanzen, Personalangelegenheiten) durchgeführt.
  • Abschluss?
    Verwaltungswirt/in Besoldungsgruppe A 6
  • Anwärterbezüge?
    nähere Informationen zu den Anwärterbezügen gibt es hier

Perspektiven

Nach Beendigung der 3-jährigen Probezeit sowie weiteren 3 Jahren Berufspraxis (Verkürzung um 1 bis 2 Jahre abhängig vom Schulabschluss sowie vom Prüfungsergebnis möglich) und entsprechender fachlicher und persönlicher Eignung und Befähigung besteht die Möglichkeit im Wege einer 3-jährigen Fortbildung in das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 (ehemals gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst) aufzusteigen.

 

Kontakt -

+49 (2191) 16 2280
+49 (2191) 16 2243
 

Kontakt +