Stellenangebot Sozialarbeit für Pflege und Teilhabe

Bei der Stadt Remscheid ist im Fachdienst 2.51 - Jugend, Soziales und Wohnen - in der Abteilung "Hilfen für Senioren und behinderte Menschen" zum 01.01.2018 eine Stelle

 

"Sozialarbeit für Pflege und Teilhabe im SGB XII und SGB IX"

 

in Vollzeit mit 39 Stunden pro Woche zu besetzen.

 

Die Stelle wird, vorbehaltlich einer noch durchzuführenden Bewertung, im Stellenplan nach Vergütungsgruppe 11 b TVöD SuE ausgewiesen.

 

 

Das Aufgabengebiet umfasst folgende Schwerpunkte:

 

Es werden Leistungen der Sozialhilfe zur Pflege und Teilhabe, sowie andere Leistungen zur Rehabilitation behinderter Menschen erbracht. Diese haben das Ziel, betroffenen Personen einen möglichst langen Verbleib in ihrem gewohnten häuslichen Umfeld zu ermöglichen. Hilfesuchende sind häufig älter und durch Krankheit oder Behinderung in ihrer Lebensführung eingeschränkt. Auch jüngere Menschen können von einer solchen Lebenssituation betroffen sein.

 

Als Sozialarbeiter/in im Leistungsbereich des SGB XII - Sozialhilfe, Pflege und Teilhabe bestehen im Wesentlichen folgende Aufgaben:

  • die Durchführung von Hausbesuchen zur Beratung, Information und Feststellung von Versorgungsbedarfen der ambulanten Pflege und Teilhabe, zur Sicherstellung der Versorgung im häuslichen Umfeld,
  • die Ermittlung eines Hilfebedarfs in einem personenzentrierten Verfahren unter Einbindung aller Dienste und Helfer, die in die Versorgung eingebunden werden,
  • die Kooperation mit Pflegefachkräften zur Entwicklung einer Versorgungsplanung, die im konkreten Einzelfall mit allen Beteiligten funktionsfähig abgestimmt ist,
  • durch Überprüfung bestehender Versorgungssituationen ist - im Bedarfsfall auch unter Beteiligung von Pflegesachverständigen - eine qualitätsgesicherte Leistungserbringung zu erhalten,
  • Mitarbeit in fachspezifischen Gremien.

 

Die Aufgabenstellung ist komplex und erfordert fachliche Kompetenzen aus unterschiedlichen Bereichen. Dazu ist eine enge Zusammenarbeit mit anderen Fachkräften (z.B. Sozial-und Verwaltungsrecht, Pflegesachverständige, Pflegefachkräfte) erforderlich.

 

 

Anforderungen an Stellenbewerber/innen:

  • abgeschlossene Fachhochschulausbildung der Fachrichtung Sozialarbeit/Sozialpädagogik (Diplom oder Bachelor B.A.)
  • umfassende Kenntnisse des Sozialrechts, sowie der örtlichen Versorgungsstrukturen zur häuslichen Unterstützung, Pflege und Rehabilitation,
  • Einfühlungsvermögen in die unterschiedlichsten Lebenssituationen älterer und / oder behinderter Menschen,
  • Verantwortungsbereitschaft und Engagement,
  • Kommunikationsfähigkeit,
  • Teamfähigkeit in der Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen, sowie mit anderen in der Pflege verantwortlichen Stellen außerhalb der Stadtverwaltung
  • Belastbarkeit und Verhandlungsgeschick,

 

 

außerdem:

  • PC - Grundkenntnisse,
  • und die Bereitschaft spezielle DV - Verfahren zu erlernen und anzuwenden.

 

Sollten Sie noch Fragen haben, erhalten Sie weitere Auskünfte von Herrn Dietl, Tel.: 0 21 91 / 16 38 82 oder Frau Eles, Tel.: 0 21 91 / 16 23 69.

 

Die Stadt Remscheid liegt mit ca. 113.000 Einwohnern inmitten des Bergischen Landes, verkehrsgünstig an der A 1 und bietet die gesamte Infrastruktur einer kreisfreien Stadt. Die Großzentren an Rhein und Ruhr sind ca. 45 km entfernt und auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Weitere Informationen sind unter www.remscheid.de zu erfahren.

 

Die Stadt Remscheid bemüht sich um die besondere Förderung von Frauen. Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

 

Im Interesse der Förderung und beruflichen Gleichstellung sind Bewerbungen Schwerbehinderter oder gleichgestellter Menschen im Sinne des SGB IX erwünscht. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Die ausgeschriebene Stelle ist grundsätzlich auch in Teilzeit zu besetzen. Über den Umfang und die Verteilung der Arbeitszeit entscheidet die Leitung des Fachbereichs nach den dienstlichen Erfordernissen.

 

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, Tätigkeitsnachweise etc.) bis zum 22.11.2017 an die:

 

 

Stadt Remscheid

Der Oberbürgermeister

Fachdienst Personal und Organisation

42849 Remscheid

 

Kontakt

+49 (2191) 16 3882
+49 (2191) 16 3087