Ausstellungen und Veranstaltungen

"Kein Kinderspiel...Früh übt sich, wer ein Meister werden will!"

Plakat der Ausstellung

Die Ausstellung hat verschiedene Facetten:

Einerseits sind es einfach wunderschöne Spielzeuge, an die sich die meisten noch erinnern werden und andererseits zeigen wir kritisch auf, dass diese auch noch eine weitere Funktion hatten und haben.

Spielzeug ist schön! Kinder freuen sich über Spielzeug! Jeder denkt bei Spielzeug an seine Kindheit und hat meist positive Erinnerungen! Spielzeug ist positiv besetzt! Spielzeug ist...

Aber ist das alles „Ein Kinderspielzeug“? Hat Spielzeug nur die Funktion Kinder zu unterhalten oder sie vor Langeweile zu bewahren? Nein, Kinder sollen auch etwas daran und damit lernen. Auch sollen Sie Erfahrungen sammeln, mit anderen Kinder zusammen oder kooperativ zu handeln und gegebenenfalls ein großes Projekt gemeinsam fertig zu stellen. Weiterhin sollen Fingerfertigkeit oder Ausdauer trainiert werden.

Doch ist das alles? Natürlich sind es alles „Kinderspielzeuge“, aber bestimmte Spielzeuge haben auch die Funktion, Kinder in eine bestimmte Richtung zu lenken oder anders ausgedrückt, sie zu konditionieren.

Das kann auf ganz unterschiedlichen Ebenen stattfinden. Jungs können an handwerkliche Tätigkeiten herangeführt werden oder Mädchen sollen die Hausarbeit lernen. War das nur früher so und wie sieht das heute aus?

Die Ausstellung wird bis zum 22. August verlängert.

Wir haben wieder für Sie geöffnet. Eine telefonische Anmeldung ist nicht mehr notwendig !

Nun hat unser Museum schon seit gut einem Monat wieder geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch, zu dem Sie jetzt keine Voranmeldung mehr benötigen. Mit unserem Hygienekonzept, welches die Kontaktverfolgung, genügend Abstand und allgemeine Maskenpflicht beinhaltet, bieten wir Ihnen weiterhin einen coronakonformen und unkomplizierten Besuch im Deutschen Werkzeugmuseum. Gerade die Sommerangebote werden wir soweit möglich draußen durchführen, ansonsten halten wir natürlich alle Vorsichtsmaßnahmen ein.


Fahrrad kaputt?

Tipps und Tricks zur Fahrradreparatur

In diesem Workshop könnt Ihr unter der fachkundigen Leitung von Torsten Kosela vom Fahrradgeschäft Hasten das Flicken von Reifen und damit verbundene Tricks erlernen. Dies hilft, wenn das Fahrrad nach dem Winter mit platten Reifen aus dem Keller geholt wird oder auch unterwegs bei einer Fahrradtour.
Du kannst Dir selber helfen und musst nicht auf Hilfe warten.

Ihr könnt aber sicher sein, dass es noch viel mehr Tricks vom Fachmann gibt. Weißt Du, wie man ein Lager einstellt, die Kette kürzt oder das Licht repariert? Nein, dann kannst Du hier ganz viel lernen.

03.08.21, 11 bis 12.30 Uhr

2,50 € pro Kind, zzgl. einer Materialpauschale von 4,00 €,

Altersgruppe 8-14 Jahre.

Bitte bis spätestens 02.08.2021 anmelden.


Altes Eisen rostet nicht

‚Altes Eisen rostet nicht‘ ist aus dem Veranstaltungskalender des Deutschen Werkzeugmuseums nicht mehr wegzudenken. Es hat sich durch die qualitätvollen Vorträge, die guten Gespräche sowie den leckeren Kuchen zu einer hervorragenden Veranstaltung entwickelt. Die Senioren treffen sich an jedem ersten Mittwoch im Monat im Deutschen Werkzeugmuseum zu einem gemütlichen Nachmittag. Aber nicht nur das, sondern niveauvolle Vorträge, Exkursionen und Führungen bilden den kulturellen Rahmen. Es ist ein offener Kreis und wir freuen uns über jeden interessierten Senior mit der Maßgabe 60+. Selbstverständlich ist für Kaffee und Kuchen gesorgt.

„Werbung der letzten 70 Jahre aus Funk und Fernsehen“

Markus Heip verspricht einen kurzweiligen Ausflug in die Welt der Werbung, angefangen bei historischem Spielzeug bis zu noch bekannten Werbeikonen von Haribo und Persil.

Amüsante Unterhaltung ist garantiert. Es darf geschmunzelt werden.

  • 04.08.2021, 14.30 Uhr
  • Altes Eisen rostet nicht
  • Seniorentreff mit Tiefgang im DWM
  • Werbung der letzten 70 Jahre aus Funk und Fernsehen
  • Markus Heip
  • 20 Personen, Abstandsregeln, Mu-Na-Schutz, Vortrag mit Ohrhörern, Anmeldepflicht
  • Anmeldung bis 03.08.21 über geschützte E-Mail-Adresse als Grafik oder 02191/162519

Der Eintritt beträgt 2,50 €, Kaffee und Kuchen werden separat abgerechnet.


Auf in die Werkstatt!

Brücken bauen

Dieser Workshop sollte bereits in den Osterferien durchgeführt werden, musste aber abgesagt werden. Da wir der Meinung sind, dass die hier angewandten Techniken und vermittelten Hintergrundinformationen so interessant sind, bieten Markus Heip und Horst Kaiser den Workshop jetzt an.

Jeder Teilnehmer kann eine Brücke aus leichten Materialien erstellen und lernt dabei die statischen Voraussetzungen solcher Bauwerke kennen.

10. und 11.08.21, jeweils 10 bis 13 Uhr

2,50 € pro Kind, zzgl. einer Materialpauschale von 10,00 €,

Altersgruppe 8-14 Jahre.

Bitte bis spätestens 09.08.2021 anmelden.


Kunst + Zinn = Kunstzinn

Eigene Schmuckstücke aus Zinn gegossen

Schmuckstücke aus einem Metall herzustellen, lernten die Menschen schon sehr früh. In der Bronzezeit entstanden so viele kleine und große Kunstwerke aus dem namengebenden Metall, sehr häufig wurden sie gegossen.

Da Zinn ein wesentlicher Bestandteil einer Bronzelegierung ist, arbeiten wir mit diesem Material und erstellen ganz individuelle Kunstwerke. Markus Heip und Horst Kaiser erklären die Technik und geben kreative Anstöße.

20.08.21, 18 bis 21 Uhr

2,50 € pro Teilnehmer zzgl. einer Materialpauschale von 15,00 €,

Altersgruppe: Erwachsene

Bitte bis spätestens 19.08.2021 anmelden.

Anmeldungen über geschützte E-Mail-Adresse als Grafik oder 02191/162519.

 

 

DWM Flyer 2020 -

Veranstaltungen 2020

 

DWM Flyer 2020 +

Anfahrt -

Anfahrt mit PKW oder Bus&Bahn

Das Deutsche Werkzeug-museum ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen. Die Haltestelle "Hasten Museum" befindet sich in unmittelbarer Nähe und wird von Bussen der VRR-Linien 615, 653 und 657 in kurzen Abständen angefahren.
 

Anfahrt +

Adresse -

Cleffstr. 6
42855 Remscheid (Hasten)
Bushaltestelle: Hasten-Museum
 

Adresse +

Kontakt

Zentrale Rufnummer des Historischen Zentrums:
0 2191- 16 25 19 / Fax: 0 2191-16 20 55 (Internat.: +49 2191-) Am Wochenende während der Öffnungszeiten: 02191-16 2062
 

Berg.Museen +