ÖKOPROFIT im Bergischen Städtedreieck

Logo Ökoprofit Bergisches Städtedreieck

Eine neue Runde des Projektes beginnt derzeit und wird voraussichtlich zum Ende des Jahres 2019 starten. Bitte sprechen Sie uns an!

Betriebskosten senken durch Umweltschutz

Ökonomie und Ökologie vereinen, Kosten sparen und das Unternehmensimage steigern - diesen Mehrfachgewinn bietet ÖKOPROFIT.

Die Möglichkeiten zu Einsparungen werden oft übersehen und können erheblich sein.

ÖKOPROFIT - ein Erfolg regionaler Zusammenarbeit

ÖKOPROFIT ist ein vom Land Nordrhein-Westfalen gefördertes Kooperationsprojekt der Bergischen Großstädte und ihrer Wirtschaftsförderungsgesellschaften, der Industrie- und Handelskammer Wuppertal, Remscheid, Solingen und der Regionalagentur Bergisches Städtedreieck.

137 Unternehmen im Bergischen Städtedreieck haben in den vergangenen 12 Jahren dieses Projekt durchlaufen und beachtliche Einsparungen erzielt, die jährlich verbucht werden können:

4,1 Mio. Euro

200.000 m³ Wasser

1.300 t Restmüll 

29 Mio. kWh Energie 

15.600 t CO2 

Im Durchschnitt wurden von den bereits zertifizierten Unternehmen jährliche Einsparungen von fast 35.000 € erzielt und die Umweltbilanz über Energie-, Wasser- und Materialreduzierungen deutlich verbessert. Interessant ist, dass rund 30 % der Maßnahmen ohne Investition umsetzbar sind.

Individuelle Betreuung

Die Kostensteigerungen für Energie, Wasser und Rohstoffe stellen die Betriebe gerade unter wirtschaftlich schwierigen Bedingungen vor die Frage nach Einsparungsmöglichkeiten.  

Unternehmen, die an diesem Programm teilnehmen, senken Kosten und Umweltbelastungen über technische und organisatorische Maßnahmen und erreichen im eigenen Betrieb aber auch bei Kunden und Lieferanten eine Sensibilisierung für Umweltfragen.

Die Betriebe werden in Workshops zu verschiedensten Themen des Umweltschutzes geschult.
Von Ressourceneinsatz über Arbeitssicherheit bis hin zu Rechtsfragen wird die individuelle Situation betrachtet. Dabei profitieren die Beteiligten von den Erfahrungen der anderen Teilnehmer und einer Vor-Ort-Betreuung eines fachlich kompetenten Beraters. Besonderheit dieses Projektes ist nicht nur der an der Betriebspraxis orientierte Ansatz eines Umweltmanagementsystems sondern auch die regionale Vernetzung und der langfristige Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern.

Zertifizierung nach erfolgreicher Prüfung

Am Ende des Projektes werden in einem Umweltprogramm die für den Betrieb passenden Maßnahmen ermittelt und zusammengestellt, die zu nachweisbaren Verbesserungen und Einsparungen an Ressourcen und Kosten führen. Die erfolgreichen Teilnehmer erhalten nach einer Abschlussprüfung und Zertifizierung im Rahmen einer feierlichen Abschlussveranstaltung die öffentlichkeitswirksame Auszeichnung als ÖKOPROFIT-Betrieb.

Broschüre informiert über die zertifizierten Betriebe

Mit der Zertifizierung erhalten die Betriebe eine Broschüre mit den Portraits und den Maßnahmen jedes Teilnehmers. Die Broschüren der erfolgreichen zehn Projektrunden im Bergischen Städtedreieck stehen auf der rechten Seite als Download bereit.

Das Land Nordrhein-Westfalen und die drei Bergischen Großstädte sowie die Wirtschaftsförderungen, die IHK, die Stiftung Zukunftsfähiges Wirtschaften und die Neue Effizienz GmbH als Kooperationspartner unterstützen das Projekt auch weiterhin finanziell und organisatorisch.

Eine neue Runde des Projektes beginnt derzeit und wird voraussichtlich zum Ende des Jahres 2019 starten. Bitte sprechen Sie uns an!

 


Weitere Informationen erhalten Sie im Fachdienst Umwelt bei Frau Doris Schulz, Telefon 02191/163615, E-Mail: geschützte E-Mail-Adresse als Grafik, und Frau Elke Ellenbeck, Telefon 02191/162826, E-Mail: geschützte E-Mail-Adresse als Grafik, und Herrn Ingo Lückgen, Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Liegenschaften, Telefon 02191/16-3647, e-mail: geschützte E-Mail-Adresse als Grafik.

Logo Ökoprofit