Klimaschutzmanagement

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) fördert auf Basis der "Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen der Klimaschutzinitiative" eine Klimaschutzmanagerin. Mit ihrer Unterstützung kann die Stadt klimaschützende Maßnahmen aus dem Integrierten Klimaschutzkonzept umsetzen.

Neue Stelle

Das am 13.02.2014 vom Rat der Stadt Remscheid auf der Grundlage der Drucksache 14/3587 beschlossene „Integrierte Klimaschutzkonzept für die Stadt Remscheid“ beinhaltet u.a. als eine der zentralen Maßnahmen die Einrichtung einer Stelle für das Aufgabengebiet Klimaschutz. Mit Hilfe von Fördergeldern der Nationalen Klimaschutzinitiative konnte eine auf drei Jahre befristete Vollzeitstelle für den Zeitraum 01.01.2017 - 31.12.2019 eingerichtet werden. Die offizielle Beschreibung des Vorhabens lautet "KSI: Förderung einer Stelle für Klimaschutzmanagement zur Umsetzung des integrierten Klimaschutzkonzeptes der Stadt Remscheid" (Förderkennzeichen 03K04355). Die Stelle wurde drei Jahre von einer Klimaschutzmanagerin wahrgenommen.

Die Verlängerung der finanziellen Förderung einer Personalstelle ist nochmals um zwei Jahre möglich - davon hat die Stadt Remscheid Gebrauch gemacht. Ein Klimaschutzmanager ist vom 01.02.2020 - 31.01.2022 tätig (Förderkennzeichen 03K04355-1).

Aufgabenbereich

Die Aufgaben des Klimaschutzmanagements umfassen die Bereiche

  • Projektinitiierung und -umsetzung
  • Planung und Koordinierung von Kampagnen zur Öffentlichkeitsarbeit
  • Vernetzung von Akteuren
  • Bündelung / Beschleunigung von Prozessen
  • Fortschreibung der CO2- und Energiebilanzierung

Im Rahmen des Klimaschutzmanagements sind als Arbeitsauftrag Schwerpunkte im Bereich Mobilität, Energieeffizienz in Industrie/Gewerbe sowie klimafreundliche Verwaltung vorgesehen. In der rechten Spalte können die ausführlichen Arbeitsprogramme der Jahre 2017-2019 sowie 2020-2021 eingesehen werden.

kurzer Tätigkeitsbericht

Umfangreiche und interessante Projekte, Kampagnen und Strategien sind vom Klimaschutzmanagement 2017 - 2019 erarbeitet worden. Einen schnellen Überblick bietet der Kurzbericht, den Interessierte in der rechten Spalte finden.

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zur konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zur Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.