Buchstabe O

Offene Ganztags(grund)schule

Mit der offenen Ganztagsschule im Primarbereich verbindet die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen mehrere Zielsetzungen:

  • Einmal ist mit ihr das familienpolitische Ziel verbunden, die Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf über ein Betreuungsangebot unter dem Dach der Schule zu verbessern.
  • Zum anderen gibt es auch die bildungspolitische Zielsetzung, ein neues Verständnis von Schule zu schaffen und damit eine neue Lernkultur zur besseren Förderung der Schülerinnen und Schüler zu erreichen.

Von der Konzeption her ist die offene Ganztagsschule damit mehr als nur eine Ausweitung der Halbtagsschule auf den ganzen Tag. Sie ist ein sozialer Raum, den sich die Kinder selber aneignen können, an dem sie Freunde treffen, Erfahrungen machen und sich darüber austauschen, spielen und ihre Freizeit gestalten. Sie erweitert durch kulturelle, musische, Bewegungs- und andere Angebote vielfältiger Art die Förderung der Schülerinnen und Schüler. Natürlich begleitet die offene Ganztagsschule ihre Schülerinnen und Schüler auch durch qualifizierte Lernzeiten (Hausaufgabenbetreuung).

Das wird vor allem erreicht über die Kooperation von Schule mit außerschulischen Partnern, darunter vorrangig die Kinder- und Jugendhilfe, sowie über die Zusammenarbeit von Lehrkräften mit anderen Professionen. Die außerschulischen Partner tragen dazu bei, Schule zur sozialen Welt der Kinder hin zu öffnen, und leisten damit Bildungs- und Erziehungsarbeit, die sich stark an der Familienerziehung orientiert.

Alle Remscheider Grundschulen bieten das Betreuungsangebot der Offenen Ganztagsschule an.

Darüber hinaus gibt es das Angebot auch in den Förderschulen.

Notfallnummern

 

Von A bis Z