Berufsfindungsspiel - Berufsfindungswege spielerisch dargestellt

Logo Stadt Remscheid
Logo Kommunales Integrationszentrum Remscheid

Anmerkungen:
Die kommunalen Integrationszentren verstehen Integrationspolitik als Querschnittsaufgabe. Sie vernetzen integrationsrelevante Akteure in den Verwaltungen, bei den freien Trägern und in den Migrantenselbsorganisationen. Sie bündeln Ihre Aktivitäten und stimmen Sie aufeinander ab. Die Ausgestaltung durch Integration durch Bildung in der frühen Bildung, der interkulturellen Schulentwicklung und dem Übergang Schule/Beruf und der Integration als Querschnittaufgabe wird hierbei zusammengeführt. Die Kommunalen Integrationszentren sollen zur einer verbesserten Transparenz und einer Verstetigung vorhandener Angebote der Integrationsarbeit beitragen. Das erfordert eine enge Kooperationen mit den Akteuren vor Ort.

Angebot: Berufsfindungsspiel - Berufsfindungswege spielerisch dargestellt.
Das Angebot der RAA besteht in der Durchführung des Spiels inklusive Vor- und Nachbereitung. Das Spiel ist geeignet für eine Gruppengröße von bis zu 30 Personen im Alter von 15 Jahren aufwärts. Das Spiel kann in der RAA, aber auch extern stattfinden. Jugendliche, die sich mit ihrer beruflichen Zukunft auseinandersetzen (9. - 10.Klasse), Teilnehmerinnen / Teilnehmer aus beruflichen Vorbereitungslehrgängen, Berufskollegs, Jugendzentren, Migrantenselbstorganisationen und Schulen.

Sprachen: deutsch (Dolmetscher möglich)

Ort: RAA. Kreuzbergstraße 15 (Rathaus Lüttringhausen), 42899 Remscheid

Kosten: Die Angebote sind gebührenfrei.

Zielgruppe: Das Angebot richtet sich an alle Kinder und Jugendliche von 7 bis 18 Jahre und deren Eltern.

Kontakt:

Stadt Remscheid - Kommunales Integrationszentrum Remscheid
Elberfelder Str. 32
42853 Remscheid
Telefon: 02191 / 16 - 34 83

geschützte E-Mail-Adresse als Grafik

Notfallnummern

 

Von A bis Z