Griffbereit

Logo Stadt Remscheid
Logo Kommunales Integrationszentrum Remscheid

Anmerkungen:
Die kommunalen Integrationszentren verstehen Integrationspolitik als Querschnittsaufgabe. Sie vernetzen integrationsrelevante Akteure in den Verwaltungen, bei den freien Trägern und in den Migrantenselbsorganisationen. Sie bündeln Ihre Aktivitäten und stimmen Sie aufeinander ab. Die Ausgestaltung durch Integration durch Bildung in der frühen Bildung, der interkulturellen Schulentwicklung und dem Übergang Schule/Beruf und der Integration als Querschnittaufgabe wird hierbei zusammengeführt. Die Kommunalen Integrationszentren sollen zur einer verbesserten Transparenz und einer Verstetigung vorhandener Angebote der Integrationsarbeit beitragen. Das erfordert eine enge Kooperationen mit den Akteuren vor Ort.

Angebot: Griffbereit
Das Grundgerüst zum Erlernen von grammatischen Strukturen der Muttersprache wird bereits in den ersten drei Lebensjahren aufgebaut. Das erfolgreiche Lernen weiterer Sprachen hängt von dieser sensiblen ersten Phase ab. Deutsch ist für viele Kinder aus Zuwanderer-familien die Zweitsprache, die sie ebenso sicher wie ihre Erstsprache beherrschen müssen, um eine erfolgreiche Schul- und Berufslaufbahn zu absolvieren.
Genau hier setzt das Elternbildungsprogramm „Griff-bereit“ an, das die Muttersprachenkompetenz, erste Kenntnisse in der deutschen Sprache und die Allge-meinentwicklung bei ein- bis dreijährigen Kindern unter-stützen will. Durch ausgebildete Elternbegleiterinnen werden die Mütter an entwicklungsfördernde Themen zu Kommunikation herangeführt.

Sprachen: nach Bedarf

Ort: Kindertageseinrichtung

Kosten: Die Angebote sind gebührenfrei.

Zielgruppe: Das Angebot richtet sich an Eltern mit Kindern im Alter von 1 bis 3 Jahre.

Kontakt:

Stadt Remscheid - Kommunales Integrationszentrum Remscheid
Elberfelder Str. 32
42853 Remscheid
Telefon: 02191 / 16 - 2987

geschützte E-Mail-Adresse als Grafik

Notfallnummern

 

Von A bis Z