Aktionen zum Welt-Aids-Tag am 1. Dezember

Das Leitthema des diesjährigen Welt-Aids-Tages „Positiv zusammen leben – Aber sicher“ stellt das Leben mit dem HIV-Virus mit seinen vielen Facetten in den Mittelpunkt: HIV-positiv und Freund oder Freundin sein!, HIV positiv und arbeiten!, HIV positiv und Mutter sein!, HIV-positiv und leben!

Etwa 91.000 Menschen in Deutschland lebten Ende 2010 mit dem HI - Virus, viele davon nach wie vor „versteckt „,denn sie trauen sich aus Angst vor Diskriminierung und Ablehnung nicht von ihrer Infektion zu erzählen, nicht im Freundes-, nicht im Kollegenkreis. Immer noch werden Menschen, die ihre HIV-Infektion „outen“, ausgegrenzt, gemieden, erleben einen beruflichen „Karriereknick“.

Da existieren Ängste vor Ansteckung, obwohl diese im alltäglichen Umgang mit Freunden und in der Arbeitswelt gar nicht möglich ist. Arbeitgeber fürchten des Öfteren, dass HIV-Infizierte mit dieser Diagnose nicht genügend leistungsfähig sind.

So leben in Deutschland zwar immer mehr Menschen mit einer HIV-Infektion, sie werden aber immer „unsichtbarer“ und offenes „Leben mit HIV“ immer seltener.

Was infizierte Menschen brauchen, sind Familien, Freunde und Arbeitgeber, die verstehend und akzeptierend unterstützen, mehr die Person als den Virus „sehen“. Es gilt ein gesellschaftliches Klima zu schaffen, indem sich HIV-Positive selbstverständlich trauen, ohne Angst über ihre Infektion zu sprechen.

Um dies zu erreichen, muss man über HIV und Aids aufgeklärt sein und Bescheid wissen, sich verantwortlich fühlen für die Mitgestaltung eines sozialen Klimas.

Die Beratungsstelle „Aids und andere sexuell übertragbare Krankheiten“ des Fachdienstes Gesundheitswesen der Stadt Remscheid und das Soziokulturelle Jugendzentrum „Die Welle“ beteiligen sich an dem Aufruf für mehr Toleranz und Offenheit.

Sie bieten am Welt-Aids-Tag , dem 1. Dezember interessierten Bürgern Informationen und Aktionsmöglichkeiten rund um das Thema HIV/Aids an. Die Informationsaktion findet morgens und mittags am Bahnhof in Lennep statt. Ab 16.00 Uhr startet im Jugendzentrum „Die Welle“ an der Wallstraße ein offenes „Aids-Aktionsevent“ für Jugendliche.
 

Kontakt

+49 (2191) 16 3946
Stephie Dobke
"Die Welle" gGmbH Soziokulturelles Jugendzentrum Wallstraße 54, 42897 Remscheid Telefon (0 21 91) 6 04 42