Kleingartenanlage Endringhausen - Bodenbelastung

Die Bahnflächenentwicklungsgesellschaft NRW mbH hat der Stadt Remscheid ein Gutachten über Bodenverunreinigungen auf drei Grundstücken der Deutschen Bahn AG vorgelegt, die früher zum Bahnhof Remscheid-Lennep gehörten beziehungsweise noch gehören.

Bei einem dieser Grundstücke handelt es sich um das Gelände der Kleingartenanlage Endringhausen. Hier befanden sich früher neben einer Gleisanlage eine Güterwageninstandsetzungshalle, eine Wagenreinigungsstelle und Abstellplätze für Lokomotiven. 

Die nun vorliegenden Untersuchungen zeigen auf, dass eine Bodenlastung mit Cadmium, Arsen, Blei und Benzo(a)pyren vorliegt, die die Prüfwerte der Bundesbodenschutz-Verordnung überschreitet. Die Prüfwertüberschreitung bedeutet, dass weitere Untersuchungen erforderlich sind, um abzuklären, ob und - wenn ja - welche Maßnahmen durchzuführen sind, um die Nutzung der Kleingartenanlagen aufrechterhalten zu können. 

Die Stadtverwaltung wird sich kurzfristig mit den zuständigen Stellen der Bahn in Verbindung setzen und das Vorgehen festlegen. 


20.01.2012
 

Kontakt

+49 (2191) 16 3648