Drei neue Baustellen ab kommender Woche (5. KW) in Remscheid

In der kommenden Woche (5. KW) starten drei neue Baustellen im Remscheider Stadtgebiet.

Eschenstraße und Honsberger Straße

In der Eschenstraße von der Einmündung Fichtenstraße bis zum Beginn der Wörthstraße an der Buswendeschleife und auf der Kreuzung Honsberger Straße/Alexanderstraße saniert der Fachdienst Straßen und Brückenbau die Fahrbahndecken.

Am Montag, 30. Januar, wird zunächst in beiden Bereichen die Fahrbahn rund vier Zentimeter tief abgefräst. Während der Fräsarbeiten kann der Fahrzeugverkehr die Straßen befahren. Zu rechnen ist allerdings mit Behinderungen, Wartezeiten von mehreren Minuten und starker Staub- und Lärmentwicklung. 

Zu einem späteren Zeitpunkt werden die Schachtdeckel, Sinkkästen und Schieberkappen bedarfsweise erneuert und an die Höhe der neuen Fahrbahn angepasst. Zuletzt wird die Fahrbahn auf ihrer gesamten Breite mit einer neuen Asphaltdecke überzogen. 

Da in der kommenden Woche (5. KW) wegen der angekündigten tiefen Temperaturen keine weiteren Arbeiten möglich sind, bleibt es zunächst bei den Fräsarbeiten. Diese Vorarbeiten werden jetzt durchgeführt, weil die zum Einsatz kommende Fräse überregional disponiert wird. Außerdem wird das anfallende Fräsgut, das auf einer weiteren Baustelle für den Wiedereinbau eingeplant ist, recycelt. 

Wegen der Fräsarbeiten werden in beiden Straßen im Baustellenbereich für Montag, 30. Januar (rund 7 Uhr bis nachmittags/abends), Haltverbote eingerichtet. Das Halteverbot sollte unbedingt beachtet werden - parkende Fahrzeuge, die die Arbeiten behindern, werden abgeschleppt. 

Über den Fortgang der Arbeiten, die mit Vollsperrungen für den Fahrzeugverkehr und Umleitungen des Linienverkehrs verbunden sein werden, wird rechtzeitig informiert. 

 

Papenberger Straße 

In der Papenberger Straße wird am Montag, 30. Januar, in Höhe des Hauses Nummer 50 bis 52 eine Vollsperrung für den Fahrzeugverkehr eingerichtet. Hier erstellen die Remscheider Entsorgungsbetriebe (REB) einen Kanalhausanschluss. Bis zur Baustelle ist die Papenberger Straße jeweils aus beiden Richtungen als Sackgasse befahrbar. Die Vollsperrung wird rund zwei bis drei Wochen bestehen.


27.01.2012
 

Kontakt

+49 (2191) 16 3648