Im Vorsitz des Landschaftsbeirates bleibt das bewährte Team

Nach der konstituierenden Sitzung des Landschafsbeirates am vergangenen Dienstag (21.10.) steht fest: Auch in der kommenden Legislaturperiode wird der Landschaftsbeirat von Gabriele Lipka geleitet, die als Vertreterin der Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt (LNU) vom Stadtrat am 1. Juli erneut in den Beirat gewählt worden war. Stellvertretender Vorsitzender ist erneut Karl-Frieder Kottsieper als Vertreter des Rheinischen Landwirtschaftsverbandes (RLV).

Der Landschaftsbeirat als beratendes Gremium bei der unteren Landschaftsbehörde setzt sich insgesamt aus 16 Mitgliedern zusammen, die neben den beiden o.g. Verbänden vom BUND, vom NABU, dem Waldbauernverband, den Landesverbänden Gartenbau, dem Landesjagdverband, dem Fischereiverband, dem Landessportbund, den Imkereiverbände und der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald jeweils für eine Legislaturperiode vorgeschlagen werden. 

Aufgrund seiner festgelegten Funktionen im Landschaftsgesetz NRW obliegt es dem Landschaftsbeirat, der Stadt Remscheid Vorschläge und Anregungen zu unterbreiten, der Öffentlichkeit die Absichten und Ziele von Landschaftspflege und Naturschutz zu vermitteln und Fehlentwicklungen in der Landschaft entgegen zu wirken. 

Bereits in der gestrigen konstituierenden Sitzung wurden viele Themenfelder fachlich versiert diskutiert.

Neben den aktuellen Planverfahren und Vorhaben beschäftigt sich der Beirat intensiv mit den Fragen zum urbanen Grün in der Stadt Remscheid. 

Sitzungstermine, Tagesordnung und Niederschriften können im Ratsinformationssystem der Stadt Remscheid eingesehen werden.


22.10.2014
 

Pressestelle

Frau Viola Juric