Öffentliche Auslegung des Regionalplanentwurfs Düsseldorf

Der Regionalrat Düsseldorf hat in seiner 57. Sitzung am 18.09.2014 per Erarbeitungsbeschluss das Verfahren zur Erarbeitung des Regionalplans Düsseldorf (RPD) eingeleitet.

Das Planungsgebiet Düsseldorf umfasst die Kreise Kleve, Mettmann, Viersen und den Rhein-Kreis Neuss, sowie die kreisfreien Städte Düsseldorf, Krefeld, Mönchengladbach, Remscheid, Solingen und Wuppertal. 

Der Öffentlichkeit und den in ihren Belangen berührten öffentlichen Stellen wird gemäß § 13 Landesplanungsgesetz NRW (LPlG) i. v. m. § 10 Raumordnungsgesetz (ROG) Gelegenheit zur Stellungnahme zum Entwurf des RPD und seiner Begründung gegeben. Zusätzlich zu diesen beiden Dokumenten wird hierbei auch der entsprechende Umweltbericht öffentlich ausgelegt.

Die Unterlagen zum RPD liegen im Zeitraum vom 31.10.2014 bis einschließlich 31.03.2015 neben anderen öffentlichen Stellen auch bei der Stadt Remscheid zur Einsichtnahme für alle Interessierten wie folgt aus:

Stadtverwaltung Remscheid, Zentraldienst Stadtentwicklung, Wirtschaft und Liegenschaften, Ludwigstraße 14, 42853 Remscheid, 2. Etage, Zimmer 211

  • montags bis freitags: 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
  • dienstags zusätzlich: 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr
  • donnerstags zusätzlich: 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr 

Alternativ ist auch eine Terminvereinbarung mit Andreas Knappe (Tel. 0 21 91/16 – 30 57) möglich. 

Stellungnahmen können im Beteiligungszeitraum in entsprechender Form zur Weiterleitung an die Regionalplanungsbehörde abgegeben werden. 

Es besteht ferner die Möglichkeit, die Beschlussliste und die Beteiligungsunterlagen zum Regionalplanentwurf im Internet abzurufen:

http://www.brd.nrw.de/regionalrat/archiv/Archiv_2014/doc/57RR_Beschlussliste.pdf

http://www.brd.nrw.de/regionalrat/archiv/Archiv_2014/doc/57RR_Tagesordnung/index.html


27.10.2014
 

Pressestelle

Frau Viola Juric