Brahms-Konzert in der Zentralbibliothek am 3. November

Die beiden Brahms-Sonaten op. 120 sind am Freitag, 3. November, 19.30 Uhr im Foyer der Remscheider Stadtbibliothek zu hören. Sie sind die letzten Kammermusikwerke, die Johannes Brahms 1894 komponierte und waren ursprünglich für die Besetzung Klarinette und Klavier vorgesehen. Dass sie sich auch hervorragend für Bratsche und Klavier eignen, zeigen die beiden Musikerinnen Martina Graf und Uta Nießner.

Die brasilianische Pianistin Martina Graf studierte zunächst an der Staatlichen Hochschule Sao Paolo und – nach ihrer Übersiedlung nach Deutschland – von 1988 bis 1991 Kammermusik und Liedbegleitung in Frankfurt. Sie ist Dozentin für Korrepetition an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt und Pianistin des Klaviertrios „Trois Femmes“.

Die Bratschistin Uta Nießner studierte an der Hochschule für Musik Heidelberg-Mannheim sowie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Nießner ist als Orchester- und Kammermusikerin tätig und tritt als Solistin in wechselnden Besetzungen auf.

Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende für die Musiker gebeten. 

Rechts liegt der Handzettel.

_____________________________________________________

Freitag, 3. November, 19.30 Uhr Konzerte in der Bibliothek: Martina Graf & Uta Nießner, Brahms-Sonaten op. 120 Kommunales Bildungszentrum

Zentralbibliothek Scharffstraße 4-6

42853 Remscheid


25.10.2017
 

Pressestelle

Frau Viola Juric

 

Information