Bergisches Städtedreieck - Digitalisierung

Bei der Umsetzung des vom Land NRW geförderten Modellprojektes zur Digitalisierung wollen die Stadt Wuppertal, die die Federführung hat, und die beiden Nachbarstädte Remscheid und Solingen intensiv zusammenarbeiten.

Bergisches Städtedreieck packt Modellprojekt des Landes zur Digitalisierung gemeinsam an

Zur Steuerung wird ein regionales Komitee gegründet, dem neben der Stadt Wuppertal als gleichberechtigte Teilnehmer die beiden Nachbarstädte Remscheid und Solingen sowie die IHK und die Bergische Universität angehören. Die Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft wird als beratendes Mitglied hinzugezogen. 

Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz: „Dieses Komitee steuert das Projekt und dessen Umsetzung. Die Entscheidungen werden innerhalb dieser Projektstruktur getroffen, um einen regionalen Interessensausgleich zu ermöglichen und den Ressourceneinsatz abzustimmen.“ Dazu gehöre vor allem die Festlegung, welche Projektideen geprüft und qualifiziert werden sollen sowie die letztliche Freigabe zur Bewerbung der jeweiligen Projekte beim Land. „In diesem wichtigen Projekt ist es unverzichtbar, sich frühzeitig und eng abzustimmen, um die besten Möglichkeiten der Digitalisierung für unsere Region und natürlich Remscheid nutzen zu können.“


19.01.2018
 

Pressestelle

Frau Viola Juric