Deutsches Werkzeugmuseum l Veranstaltungen im Monat Juli

Postkarte, geschätzt aus dem Jahr 1900. Quelle: Wikicommons.

Altes Eisen rostet nicht 

Auch in diesem Jahr führen wir die Reihe ‚Altes Eisen rostet nicht‘ fort. Die Senioren treffen sich an jedem ersten Mittwoch im Monat im Deutschen Werkzeugmuseum zu einem gemütlichen Nachmittag. Aber nicht nur das, sondern niveauvolle Vorträge, Exkursionen und Führungen bilden den kulturellen Rahmen. Es ist ein offener Kreis und wir freuen uns über jeden interessierten Senior mit der Maßgabe 60+. Selbstverständlich ist für Kaffee und frisch gebackenen Kuchen gesorgt. 

Beim kommenden Treffen am 4. Juli von 14.30 und 16 Uhr werden wir mehr über das Land Neutral Moresnet erfahren.

Von dem Land haben Sie noch nie gehört? Als vor über 200 Jahren die Grenzen von Europa neu gezogen wurden, wurde ein kleines Stück Land in der Nähe von Aachen vergessen. Dieses vergessene Gebiet, das als Neutrales Gebiet Moresnet in die Geschichte einging, war 100 Jahre lang ein Gebiet ohne Grenzkontrollen, Polizei  und Steuern. 

Wie kam es zu diesem Kuriosum der Geschichte, dass bis zum Ersten Weltkrieg zwischen Lüttich und Aachen existierte? Und wie lebt es sich in so einem Land, das wie ein Dorf im Wilden Westen ein Schmelztiegel von Abenteurern, Banditen und Geschäftsleuten wurde?

Unsere wissenschaftliche Volontärin, Tabea Tischer, hat in dem Museum für Neutral Moresnet gearbeitet und wird einen spannenden Einblick in das tägliche Leben der Menschen in dem historischen Kuriosum geben. 

Der Eintritt beträgt 2,50 Euro. Kaffee und Kuchen werden separat abgerechnet.

Bildnachweis: Historisches Zentrum Remscheid/Gaby van Sloten.

Workshop: Notizbücher in tollen Bindungen

Selbstgestalteter Einband – Tipps und Tricks 

Auch in diesem Jahr findet im Historischen Zentrum wieder ein Workshop zu Buchbindetechniken statt. Diesmal stehen Notizbücher im Mittelpunkt. Unter der fachkundigen Leitung unseres Restaurators Hans Jungheim erlernen Sie verschiedene Arten der Bindung. Hierbei kann es sich um eine Fadenbindung handeln oder es werden bestimmte Falztechniken dafür genutzt. Darüber hinaus werden Sie eine Menge über Papier, die Erstellung und die Gestaltung von Einbänden von einem absoluten Spezialisten erfahren. Nutzen Sie die Chance und lassen Sie sich überraschen, welche interessanten Materialien Verwendung finden.

Der Workshop „Notizbücher in tollen Bindungen“ findet am 7. Juli von 9 bis 17 Uhr im Archiv des Historischen Zentrums in der Hastener Str. 100-102 statt. 

Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung unter der Rufnummer 02191-162519 oder per E-Mail geschützte E-Mail-Adresse als Grafik bis zum 5. Juli an. Die Gebühr beträgt 30 Euro pro Teilnehmer plus Materialkosten. 

Contor-Café öffnet seine Pforten im DWM 

Sonntags auf dem Hasten leckeren Kuchen essen und frischen Kaffee trinken gehen, das fällt schon wirklich schwer. Das wollen wir ändern. Am 8. Juli von 14 bis 17 Uhr ist die nächste Möglichkeit dazu. In unserer „guten Stube“, unserer Halle, öffnen wir einmal im Monat jeweils am zweiten Sonntag das Contor-Café. Bei gutem Wetter selbstverständlich auch draußen in direkter Nachbarschaft zu dem Haus Cleff. 

Der leckere Kuchen wird immer frisch und selbstgebacken von der Arbeit Remscheid zubereitet. Wie von der eigenen Mutter oder Oma nach alten Rezepten gebacken. Sie werden sich die Finger danach ablecken. Selbstverständlich gibt es frischgebrühten Kaffee oder Tee dazu. 

Die Produktionsschule "Catering und Eingemachtes" von Arbeit Remscheid wird von einem Koch geleitet und engagierte Jugendliche werden dabei an diesen Arbeitsbereich herangeführt, so dass sogar noch eine soziale Komponente mit hinzukommt. 

Genießen Sie die Leckereien in einem besonderen Ambiente direkt neben der großen Dampfmaschine.

____________________________________________________________

Wenn Sie dann noch mögen, bietet sich ein Gang durch das Museum an.

Wir würden uns über Ihre Teilnahme freuen.

Wenn Sie weitere Infos oder Fotos benötigen, melden Sie sich bitte.

Dr. Andreas Wallbrecht

Leiter des Historischen Zentrums Remscheid – Deutsches Werkzeugmuseum

Tel. 02191/16 2382, E-Mail: geschützte E-Mail-Adresse als Grafik


29.06.2018
 

Pressestelle

Frau Viola Juric