Baumaßnahmen in Bergisch Born enden

Am Freitag, 20. Juli, wird gegen Mittag die Baustellenampel in Bergisch Born abgebaut. Die bewährte Einbahnstraßenregelung über den „Schwarzen Weg“ bleibt vorerst bestehen. Auch die Bushaltestellen an der B 51 („Bergisch Born“) Richtung Wermelskirchen sind ab mittags wieder in Betrieb.

Witterungsabhängig werden Anfang der darauffolgenden Woche (30. KW) die Markierungen in den Straßen „Bergisch Born“, „Bornefelder Straße“ und im „Schwarzen Weg“ aufgetragen.

Weil mit den Markierungsarbeiten die Straßenbaumaßnahme abschließt, kann am Samstag, 28. Juli, die Einbahnstraßenregelung aufgehoben werden. Das heißt: Der „Schwarze Weg“ ist nur noch aus Richtung Hückeswagen bis zur Radtrasse befahrbar. Er wird wieder zur Sackgasse.

Im Verlauf des Samstags fährt der Verkehr aus Richtung Hückeswagen außerdem wieder wie gewohnt bis zum Knotenpunkt B 51 / B 237 und kann hier – wieder ampelgesteuert – in Richtung Remscheid oder Wermelskirchen abbiegen. Auch alle Bushaltestellen werden ab diesem Tag wieder regulär angefahren. 

Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die geänderte Verkehrsführung – insbesondere die Vorfahrtregelung am „Schwarzen Weg“ – zu beachten. Mit Verkehrsbehinderungen am Tag der Änderung der Verkehrsführung (Samstag) ist zu rechnen.


12.07.2018
 

Pressestelle

Frau Viola Juric