Einladung zur Auftaktfahrradtour am 2. Juni

Alle Radfahrerinnen und Radfahrer sind herzlich eingeladen zur Fahrradtour zum Auftakt der Kampagne „STADTRADELN“ am Sonntag, 2. Juni, um 11 Uhr. Treffpunkt ist vor dem Haupteingang des Kinos am Hauptbahnhof. Die Rückkehr zum Ausgangspunkt erfolgt etwa gegen 14 Uhr.

Die Radtour durch Remscheid ist etwa 20 Kilometer lang. Der Streckenverlauf gestaltet sich folgendermaßen: Hauptbahnhof – Werkzeugtrasse – Büchelstraße – Morsbachtal – Haddenbacher Straße – Nüdelshalbach – Diepmannsbachtal (Pause in Höhe des Minigolfplatzes) – Westerholt – Jägerwald – Hohenhagen – Fichtenhöhe – Hauptbahnhof. Interessierte finden den Streckenverlauf auch im Internet unter diesem Link: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=lxbelvdwfrwaapfy.

Neben einem funktionstüchtigen Fahrrad ist ein Helm mitzubringen. Außerdem wird das Tragen einer Warnweste empfohlen. Die Fahrradtour richtet sich an alle Interessierten; für die Teilnahme ist eine Anmeldung zum STADTRADELN nicht erforderlich. Auch ungeübte Personen können teilnehmen; das Tempo wird der Gruppe angepasst und es wird eine Pause im Diepmannsbachtal eingelegt.

Im Rahmen der Kampagne STADTRADELN (www.stadtradeln.de/remscheid) werden etwa 100 Radelnde vom 2. bis zum 22. Juni für die „Seestadt auf dem Berge“ in die Pedale treten und ein Zeichen für vermehrten Radverkehr und den Klimaschutz setzen.

Um die ersten Kilometer gemeinsam zu erradeln, veranstaltet der Fachdienst Umwelt der Stadt Remscheid in Kooperation mit dem Radsportverein Adler Lüttringhausen für alle Interessierten eine Radtour.

Bei der Kampagne STADTRADELN handelt es sich um eine Kampagne zur Radverkehrsförderung. So möchte die Stadt Remscheid fahrradfreundlich werden und klimafreundliche Mobilitätsformen unterstützen.

Anmeldung erbeten

Um Anmeldung bei der Klimaschutzmanagerin Nicole Schulte wird gebeten bis zum 31. Mai.

Rückfragen und weitere Auskünfte

Klimaschutzmanagerin Nicole Schulte, Stadt Remscheid, Fachdienst Umwelt, Elberfelder Str. 36, 42853 Remscheid, Telefon (02191) 16 – 33 44, E-Mail geschützte E-Mail-Adresse als Grafik


24.05.2019
 

Pressestelle

Frau Viola Juric