Ausstellung Rupert Warren in der Zentralbibliothek Remscheid

„Fragmente – Das Gesehene verdichten“ ist der Titel einer Fotoausstellung, die in der Zeit vom 5. bis zum 30. November in der Remscheider Stadtbibliothek zu sehen ist.

Bei den großformatigen Arbeiten von Rupert Warren geht es um die Auseinandersetzung mit der Raumwahrnehmung. Die Erkenntnis, dass visuelle Erinnerungen an Orte oft nur aus Fragmenten bestehen, inspirierte den Künstler zu seiner künstlerischen Verdichtung des Gesehenen. Seine Komposition von Einzelbildern reflektiert das Gefühl für einen Ort. Durch die Kombination von Ausschnitt, Schärfe und Belichtung verweisen seine Fotografien auf die Vielfältigkeit und Vielseitigkeit dieser Welt.

Rupert Warren wuchs in Simbabwe und England auf und lebt seit 1987 in Remscheid. Er arbeitet seit 1997 als selbstständiger Fotograf. Seine künstlerischen Arbeiten wurden bereits bei verschiedenen Gruppen- und Einzelausstellungen präsentiert. Einige Fotos aus der Serie „Fragmente“ sind derzeit auch im Deutschen Röntgenmuseum zu sehen.

____________________________________________________________ 

Ausstellung Raumwahrnehmung. Rupert Warren: „Fragmente - Das Gesehene verdichten“

  1. - 30. November

Kommunales Bildungszentrum l Zentralbibliothek

Scharffstraße 4-6, 42853 Remscheid

Öffnungszeiten:

Dienstag 11-19 Uhr, Mittwoch und Donnerstag 11-18 Uhr, Freitag 11-19 Uhr, Samstag 11-13 Uhr

Rechts liegt der Handzettel zur Ausstellung (Fotos: Rupert Warren). 

Link-Tipp:

www.rupertwarren.de


23.10.2019
 

Pressestelle

Frau Viola Juric