Quartiersworkshop Innenstadt am 18. Januar 2020

Die Stadtverwaltung Remscheid erarbeitet zurzeit ein Handlungskonzept zu Sicherheit und Ordnung in der Stadt Remscheid. Unter anderem findet hierbei am Samstag, den 18. Januar 2020, zwischen 11 und 16 Uhr im Vaßbendersaal am Markt ein Quartiersworkshop für den Bereich der Innenstadt von Alt-Remscheid statt. Darin möchte die Stadt Remscheid mit Sicherheit und Ordnung verbundene Themen wie zum Beispiel Sauberkeit, Beleuchtung, Umgangsformen, Ordnung und Verkehr mit Bürgerinnen und Bürgern erörtern und diskutieren, die einen engen Bezug zur Innenstadt haben.

Zur Teilnahme an diesem Workshop sucht die Stadt Remscheid jetzt Interessierte aus folgenden Personengruppen:

  • Einwohnerinnen und Einwohner, die im Innenstadtbereich wohnen

Dazu werden in den nächsten Tagen rund 1.300 nach statistischen Grundsätzen per Zufallsauswahl aus dem Melderegister ermittelte Einwohnerinnen und Einwohneraus dem Innenstadtbereich von der Stadt Remscheid angeschrieben und um ihre Bewerbung um ihre Teilnahme am Workshop gebeten.

  • Oberstufenschülerinnen und -schüler des Ernst-Moritz-Arnd-Gymnasiums und der Albert-Einstein-Gesamtschule

In beiden Schulen werden Oberstufenschülerinnen und -schüler durch Aushänge zur Bewerbung um eine Teilnahme am Workshop gebeten.

  • Kundinnen und Kunden von Geschäften im Innenstadtbereich

Im Allee-Center und in verschiedenen Geschäften im Innenstadtbereich werden Kundinnen und Kunden mit Aushängen zur Bewerbung um eine Teilnahme am Workshop aufgefordert.

  • Kino- und Theaterbesucherinnen und -besucher

Im Teo Otto Theater und im Kino am Hauptbahnhof werden die Gäste mit Aushängen zur Bewerbung um eine Teilnahme am Workshop aufgefordert.

Für alle Interessierte gilt dabei folgendes Anmeldeverfahren:

  • Wer Interesse an der Teilnahme hat, möchte sich bitte per E-Mail unter Angabe des für ihre / seine Person geltenden Personenkreises beim von der Stadt Remscheid beauftragten Moderator des Workshops, der IKU GmbH, anmelden. In Ausnahmefällen ist auch eine telefonische Anmeldung möglich. Durch Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz erfolgen dann in der Reihenfolge der Anmeldung bis zur jeweiligen Höchstgrenze die Einladungen der teilnehmenden Personen.
  • Grundsätzlich können Personen ab 16 Jahren sich bewerben und teilnehmen. Personen unter 18 Jahren benötigen dann allerdings eine Einverständniserklärung ihrer Erziehungsberechtigten.
  • Die datenschutzrechtlichen Bestimmungen werden berücksichtigt und eingehalten.

Oberbürgermeister Mast-Weisz freut sich, den Bürgerinnen und Bürgern über diesen Workshop die Möglichkeiten geben zu können, ihre Sichtweisen, Wünsche und Forderungen in den Gestaltungsprozess einzubringen. „Ich hoffe, dass sich möglichst viele interessierte Personen um eine Teilnahme bewerben, um so ihre Meinung und ihre Erwartungen einzubringen. Denn das Miteinander und die Lebens- und Aufenthaltsqualität in der Innenstadt sind für Rat und Verwaltung ein sehr wichtiger Komplex bei der Lösung dieser Fragestellungen.“


25.11.2019
 

Pressestelle

Frau Viola Juric