Wo steht das schönste Rathaus in Nordrhein-Westfalen?

Helfen Sie mit, unser Remscheider Rathaus am Theodor-Heuss-Platz zum schönsten in ganz Nordrhein-Westfalen zu küren und aus über 70 Vorschlägen zum Gewinner-Rathaus zu machen! Wie das geht? Teilen, liken und kommentieren Sie ab sofort ein Video über unser Rathaus, dass seit heute Vormittag in den sozialen Medien veröffentlicht ist! Viel Zeit bleibt nicht: Ab Ende Februar geht’s ins öffentliche Voting, dann zählt jede Stimme!

Aktion gestartet! Jetzt werben für Remscheid!

Alle, die mitmachen wollen, finden das Remscheid-Video auf diesen Kanälen: 

Facebook: https://www.facebook.com/MHKBG.NRW

Twitter: https://twitter.com/MHKBG_NRW

YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCXT1ovLMC7M6jxx14AafPUQ

Instagram: https://www.instagram.com/mhkbg_nrw

_______________________________________________________________________

Kampagne schönstes Rathaus des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen (MHKBG)

Mit dem internationalen Tag der Demokratie am 15. September 2019 hat das MHKBG seine Suche nach den schönsten Rathäusern in Nordrhein-Westfalen gestartet, der Heimat der Demokratie vor Ort. Ziel der Aktion ist es, die ehrenamtliche Arbeit in der Kommunalpolitik, die demokratischen Institutionen auf lokaler Ebene sowie das historisch-kulturelle Erbe des Landes – hier die Architektur der Rathäuser – in den Fokus zu rücken und zu stärken. 

Über 70 Vorschläge wurden seitdem in den sozialen Medien unter dem Hashtag #schönstesrathausinnrw abgegeben – darunter auch das Remscheider Rathaus. Alle genannten Rathäuser stellt das Ministerium seit dem 5. Dezember 2019 – dem Tag des Ehrenamtes –  bis Ende Februar als einminütiges Kurzvideo auf seinen Kanälen in den sozialen Medien vor.

Ab Ende Februar geht’s dann auf der Internetseite des Ministeriums ins öffentliche Voting. Das Gewinner-Rathaus mit dem Titel „Schönstes Rathaus“ wird am 28. März auf dem Heimat-Kongress des Ministeriums von Ministerin Ina Scharrenbach ausgezeichnet.


08.01.2020
 

Pressestelle

Frau Viola Juric