Corona und Krebs – wie die Pandemie die Beratung verändert

Die Krebsberatungsstellen in Solingen und Remscheid sind weiterhin für Erkrankte und ihre Angehörigen da. Nicht persönlich, sondern telefonisch.

Die Telefonberatung wird gut angenommen, stellt der Träger, das Tumorzentrum Solingen e.V., erfreut fest. Fast 100 Beratungskontakte habe es seit der Umstellung auf Telefon- und E-Mailberatung seit Beginn der Pandemie gegeben. Doch nicht nur die Beratungssituation habe sich verändert, sondern auch die Sorgen, die die Krebskranken und ihre Angehörigen belasten.

Menschen mit Krebserkrankungen müssen vielfältigen Herausforderungen begegnen und sich Ängsten stellen. Durch die Corona-Pandemie kommen neben der Erkrankung plötzlich weitere Probleme hinzu. Wirtschaftliche Unsicherheit, große Einschränkungen im alltäglichen Leben und Veränderungen in der Gesundheitsversorgung: bei vielen Betroffenen führt die Gesamtsituation zu sehr großer Verunsicherung.

Von veränderten Behandlungsplänen, verschobene Nachsorgeterminen oder abgesagten Anschlussheilbehandlungen berichten die Ratsuchenden zurzeit mit großen Sorgen.

Auch wird die Angst, sich anzustecken, immer wieder thematisiert.  Manche trauen sich kaum, das Haus zu verlassen, berichten die Mitarbeiter der Krebsberatung. Besonders Alleinstehende leiden unter dieser Situation, denn durch die eingeschränkten oder unterbrochenen Angebote der Selbsthilfegruppen oder Onko-Reha-Sportgruppen, die sich zum Glück langsam wieder einfinden,  verstärkt sich die mit der Pandemie einhergehende Isolation sehr.

Mit der Einsamkeit der Betroffenen vergrößern sich häufig auch Ängste, die sie ohnehin schon haben.  Die telefonische Beratung kann in solchen Zeiten ein Rettungsanker sein.

Das Team der Krebsberatung Solingen und Remscheid berät und begleitet Ratsuchende telefonisch und schriftlich.

Hier sind die Kontaktmöglichkeiten: Tel. 0177 32 47 130 (Anrufbeantworter gegebenenfalls mit Namen, Rückrufnummer und kurzer Nachricht besprechen), E-Mail geschützte E-Mail-Adresse als Grafik Briefe erreichen das Team weiterhin regelmäßig, Post wird zeitnah bearbeitet.


08.05.2020
 

Pressestelle

Frau Viola Juric