Kommunales Bildungszentrum / Musik- und Kunstschule

Erster Digitaltag am 19. Juni findet online statt – Die Musik- und Kunstschule des Kommunalen Bildungszentrums der Stadt Remscheid ist dabei

Digitaltag2020

Der Digitaltag bringt Menschen in ganz Deutschland virtuell zusammen und steht damit als besonderes Zeichen in dieser Zeit. Mit dem Ausbruch der Corona-Pandemie musste die Musik- und Kunstschule den Unterrichtsbetrieb kurzfristig komplett einstellen. Um die Schülerinnen und Schüler in dieser schwierigen Zeit nicht alleine zu lassen, wurde ein umfangreiches Online-Angebot in Zusammenarbeit mit den Dozentinnen und Dozenten erstellt. Die produzierten Videos, Foto-Collagen, Texte und Musikstreams sprechen verschiedene Alters- und Zielgruppen an und sind thematisch und gestalterisch fantasievoll und vielfältig aufgestellt. 

Was zuerst als Versuch gesehen wurde, den Unterrichtsbetrieb digital weiterzuführen, entwickelte sich schnell zu einer interaktiven und kommunikationsstarken Plattform, weit über die eigenen Schülerinnen und Schüler hinaus. Ideen und Rückmeldungen von Menschen jeden Alters beeinflussten die Themen der Videos. Eingereichte Beiträge durften auf Facebook, Instagram, TikTok und YouTube veröffentlicht und weiterverarbeitet werden. 

Statistische Auswertungen und zahlreiche Rückmeldungen der Nutzerinnen und Nutzer ließen erkennen, dass es gelungen ist, kulturelle Bildung auch für bisher schwer erreichbare Zielgruppen zu öffnen. Eine Hürde ist hierbei für Interessierte nicht gegeben, da die Angebote auf den öffentlichen Accounts kostenfrei zu finden sind und somit jederzeit darauf zugegriffen werden kann. Durch den Schwerpunkt auf der Veröffentlichung in sozialen Netzwerken ist auch zukünftig gewährleistet, dass Interessierte sogar ohne "offizielle" Zugehörigkeit zu einer Einrichtung an musisch-künstlerischen Projekten teilnehmen können. 

Das Projekt wird auch nach Corona weitergeführt und so langfristiges wirken können. 

Zum „Digitaltag2020“ gestaltet die MKS einen Streaming-Day. Hier das Programm: 

11:00 Uhr

„Remscheider Stadtröhren“ – der digitale Chor für Seniorinnen und Senioren und für alle, die gerne singen. Vom Schlager bis zum Chanson, es wird gesungen, was Spaß macht. Alle können mitmachen!

Bettina L’habitant (Leitung) und Dejan Petrinic (Klavier)

 

14:00 Uhr

„Wir lesen viral“ – In Kooperation mit dem Westdeutschen Tourneetheater wird ein Lieblingsbuch vorgestellt. Lesetipp und Lesung in einem!

Björn Lenz (Sprecher)

 

16:00 Uhr

„Fotoworkshop“ –  ein interaktives Angebot für alle Altersgruppen. Smartphone, Fantasie und Spaß reichen zum Mitmachen aus.

Teona Gogichaishvili (Leitung)

 

19:00 Uhr

„Ensemble Pavone“ – Konzertstream mit Musik von Vivaldi und Bach.

Stefan Steinröhder (Barockvioline), Adrian Cygan (Barockcello), Ada Tanir (Cembalo)

 

Alle Informationen zum Teilnehmen finden sich am Aktionstag auf https://www.mks-remscheid.de/

Informationen rund um den Digitaltag2020 finden sich unter https://digitaltag.eu/

Der Digitaltag wird getragen von der Initiative „Digital für alle“, einem Bündnis von mehr als 25 Organisationen aus den Bereichen Zivilgesellschaft, Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft, Wohlfahrt und öffentliche Hand. Erklärtes Ziel ist die Förderung der digitalen Teilhabe. Alle Menschen in Deutschland sollen in die Lage versetzt werden, sich selbstbewusst und selbstbestimmt in der digitalen Welt zu bewegen.

Unter dem Hashtag #digitalmiteinander soll der Digitaltag am 19. Juni Menschen in ganz Deutschland virtuell zusammenbringen und bietet eine Plattform, um verschiedenste Aspekte der Digitalisierung zu beleuchten, Chancen und Herausforderungen zu diskutieren und einen breiten gesellschaftlichen Dialog anzustoßen. Der Aktionstag soll die Digitalisierung mit zahlreichen Online-Formaten erklären, erlebbar machen, Wege zu digitaler Teilhabe aufzeigen und auch Raum für kontroverse Debatten schaffen. Es steht allen offen, sich mit eigenen Aktionen und Online-Events einzubringen – ob Privatperson, Verein, Unternehmen oder öffentliche Hand. Mögliche Formate sind Webcasts, Webinare, Live-Streams, Online-Beratungen, virtuelle Führungen, Tutorials oder Hackathons. Die einzelnen Aktivitäten werden auf www.digitaltag.eu thematisch geordnet, um es jeder Bürgerin und jedem Bürger zu ermöglichen, sich ein individuelles Programm zusammenzustellen. Nach der Premiere am 19. Juni soll der Digitaltag künftig jährlich durchgeführt werden. Zudem wird im Rahmen des Digitaltags ein Preis für digitales Miteinander verliehen.

Informationen und Hintergründe zur Initiative „Digital für alle“ sowie zum Digitaltag, den Aktionen und Beteiligungsmöglichkeiten gibt es unter www.digitaltag.eu. 

Partner der Initiative „Digital für alle“:

AWO Bundesverband | Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) | Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) | Bitkom | Bundeselternrat | Deutsche Forschungsgemeinschaft | Deutscher Bibliotheksverband e.V. (dbv) | Deutscher Bundesjugendring | Deutscher Caritasverband | Deutscher Kulturrat | Deutscher LandFrauenverband | Deutscher Landkreistag | Deutscher Naturschutzring | Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB) | Deutscher Städtetag | Deutscher Städte- und Gemeindebund (DStGB) | Deutscher Volkshochschul-Verband (DVV) | Diakonie Deutschland – Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung | Hartmannbund – Verband der Ärzte Deutschlands | Hochschulrektorenkonferenz | Verband der TÜV (VdTÜV) | Verband kommunaler Unternehmen (VKU) | Verbraucherzentrale Bundesverband | Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (Ver.di) | VOICE – Bundesverband der IT-Anwender | | Wissenschaft im Dialog | Zentralverband des deutschen Handwerks (ZdH) | Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland


10.06.2020
 

Pressestelle

Frau Viola Juric