Dauerhafte Naturschutz-Aktivitäten der UNB

Galloways auf Weidefläche (Bildnachweis: Daniel Paar)
Im Rahmen einer Wiesen- und Weidenbörse stellt die Untere Naturschutzbehörde (UNB) Kontakte zwischen Nutzerinnen und Nutzern sowie Eigentümerinnen und Eigentümern zum Zweck einer kontinuierlichen, naturverträglichen Flächenbewirtschaftung her. Viele brachliegende Wiesen konnten auf diese Weise bereits vermittelt werden. Für Interessierte ist die UNB jederzeit ansprechbar.

Beweidung von Grünland mit Robustrindern (Galloways) zur Pflege und Offenhaltung der Bachtäler

Ein Beispiel für eine gelungene Vermittlung ist die Galloway-Beweidung: Seit nunmehr zehn Jahren arbeitet die Untere Naturschutzbehörde (UNB) mit dem Galloway-Halter Daniel Paar zusammen. Über die Jahre hat sich eine erfolgreiche Galloway-Beweidung unter anderem in den Bereichen Ehlishammer, Schildsiepen und Holz und am Linkläuer Bach etabliert. Begonnen hat alles am Kremenholler Bach. Spätestens alle zwei Jahre kommt eine neue Weidefläche dazu. Seit Ostern stehen drei Tiere auf einer neuen Weide im Bereich Papenberg. Hier gab es auch schon ersten Nachwuchs.


02.07.2020
 

Pressestelle

Frau Viola Juric