Heizkosten steigen – Sparpotenzial mit neuem Flyer „Heizspie

Foto "Heizspiegel"
Der neue bundesweite Heizspiegel zeigt: Die meisten Haushalte müssen mit steigenden Heizkosten rechnen – auch in Remscheid. Es lohnt sich also jetzt noch mehr, beim Heizen zu sparen. Wie groß das Sparpotenzial ist, lässt sich mit dem neuen kostenlosen Faltblatt ermitteln. Mit dem neuen Faltblatt „Heizspiegel für Deutschland 2020“ können Mieter und Eigentümer die Verbräuche und Heizkosten ihres Wohngebäudes bewerten. Viele Bewohner können mit kleinen Tricks ihre Heizkosten deutlich senken – ohne auf Komfort zu verzichten.

Heizkosten steigen – Sparpotenzial mit neuem Flyer „Heizspiegel für Deutschland" prüfen

Durchschnittlich 720 Euro pro Jahr kostet das Heizen einer 70 Quadratmeter großen Wohnung im Mehrfamilienhaus mit Erdgas. Im Vergleich zum Vorjahr sind das laut Heizspiegel rund 20 Euro mehr (2,9 Prozent). Das Sparpotenzial beträgt bis zu 545 Euro. Entscheidend dafür ist vor allem der energetische Zustand des Gebäudes. Die Vergleichswerte des Heizspiegels gelten für Zentralheizungen mit Erdgas, Heizöl, Fernwärme, Wärmepumpe und Holzpellets. Die Angaben für Holzpellets sind neu in die Übersicht aufgenommen. 

Bundesweite Vergleichswerte für die Heizkosten sind im Faltblatt zu finden. Das Faltblatt gibt es ab sofort kostenlos – entweder in Papier oder als Download über www.remscheid.de

Der Heizspiegel für Deutschland ist ein Angebot von co2online und wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Er entsteht in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Mieterbund e. V. und dem Verband kommunaler Unternehmen e.V. Grundlage für die aktuelle Analyse des Abrechnungsjahrs 2019 sind mehr als 147.000 Datensätze aus zentral beheizten Wohngebäuden in ganz Deutschland. 

Das Faltblatt „Heizspiegel für Deutschland 2020“ sowie weitere Informationen zum Heizen bzw. zur Heizungsoptimierung inklusive einer Raumklimakarte (Die Raumklimakarte unterstützt durch optische Signale beim richtigen Heizen und Lüften für ein gutes Raumklima.) können kostenfrei bezogen werden: Stadt Remscheid, Fachdienst Umwelt, Monika Meves, Telefon 02191  16 – 33 13 und E-Mail geschützte E-Mail-Adresse als Grafik.


13.11.2020
 

Pressestelle

Frau Viola Juric