2.525 iPads an Remscheider Schulen ausgeliefert

Bildnachweis: Thomas E. Wunsch
Kurz vor den Feiertagen ist es geschafft: Die Remscheider Schulverwaltung hat zusätzlich zu den bereits ausgelieferten 601 Notebooks insgesamt 2.525 iPads an Grundschulen, Förderschulen, weiterführende Schulen und Berufskollegs gebrauchsfertig ausgegeben. Damit ist sichergestellt, dass künftig auch bedürftige Schülerinnen und Schüler mit eigenen Geräten am digitalen Lernen teilnehmen können und auf Distanzunterricht setzen dürfen.

Die gelieferten Geräte werden unmittelbar an die Schülerinnen und Schüler ausgegeben. So ist sichergestellt, dass sie nicht in der Schule bleiben und die Schulgebäude deswegen in den Fokus von Einbrechern geraten. Ein weiterer Schutz gegen Missbrauch: Die iPads sind so eingerichtet, dass sie geortet werden können. 

Coronabedingt hat es zumindest eine kleine Auslieferungsmenge von iPads in einen offiziellen Übergabetermin geschafft. Am vergangenen Montag (14.12.) hat der IT-Dienstleister Bechtle die ersten Geräte im Beisein von Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz, Schuldezernent Thomas Neuhaus und Schulverwaltungsleiter Arndt Liesenfeld an die GGS Mannesmann ausgeliefert.

_________________________________________

Bildunterschrift:

V.l.n.r.: Kathrin Wilms, OB Burkhard Mast-Weisz, Judith Flohr, Schuldezernent Thomas Neuhaus, Schulverwaltungsleiter Arndt Liesenfeld. Bildnachweis: Thomas E. Wunsch.


18.12.2020
 
Bildnachweis: Thomas E. Wunsch