Einbruch im Gebäude der Zentralbibliothek

Kommunales Bildungszentrum | Kriminalpolizei ermittelt nach Einbruch im Gebäude der Zentralbibliothek

Für die Mitarbeitenden des Kommunalen Bildungszentrums begann der erste Arbeitstag im neuen Jahr am 4. Januar mit einer unschönen Überraschung. In die VHS-Räumlichkeiten im Gebäude der Zentralbibliothek, Scharffstraße 4-6, wurde eingebrochen. Betroffen sind insbesondere die Büros der Verwaltung sowie die Räumlichkeiten der pädagogischen Mitarbeitenden, in denen unter anderem die persönliche Beratung der Kursinteressentinnen und Kursinteressenten stattfindet. Da infolge des Lockdowns in den vergangenen Wochen so gut wie keine Kursentgelte vereinnahmt wurden und aufgrund des zunehmend bargeldlosen Zahlungsverkehrs ohnehin kaum Bargeld vorgehalten wird, konnten die Einbrecher ersten Erkenntnissen zufolge lediglich gut 500 Euro erbeuten. Die Höhe des Sachschadens, der durch das Einschlagen von Fensterscheiben und Büroverglasungen sowie das Aufbrechen diverser Türen entstanden ist, wird derzeit noch eruiert. Nach momentanem Sachstand ist davon auszugehen, dass sich die Täter im neuen Jahr über den Innenhof Zugang zu dem Gebäude verschafft haben. Die Kriminalpolizei ermittelt.


05.01.2020
 

Pressestelle

Frau Viola Juric