Corona-Virus | Aktuelle Gesundheitslage & mehr

Aktuelle Gesundheitslage

Laut Gesundheitsamt gibt es aktuell 259 Remscheiderinnen und Remscheider, die an Covid-19 erkrankt sind und sich in angeordneter Quarantäne befinden. Weiter herrscht ein diffuses Infektionsgeschehen, alle Altersgruppen sind betroffen. 

Damit gibt es insgesamt 3.907 positiv getestete Remscheiderinnen und Remscheider. 3.516 Remscheiderinnen und Remscheider gelten als genesen, 132 Menschen sind leider verstorben.

Zusätzlich gibt es mit heutigem Datum 740 Personen, die als Verdachtsfälle unter häuslicher Quarantäne stehen. 

Es gibt aktuell insgesamt 149 PCR-bestätigte infizierte Remscheider Personen mit der britischen Coronavariante und einen bestätigten Fall der südafrikanischen Variante.

Die brasilianische Variante wurde bislang nicht in Remscheid nachgewiesen. 

Das RKI meldet heute diese Zahlen für Remscheid: 

Fälle letzte 7 Tage/100.000 EW

108,7 (Land NRW 81,2)

Fälle insgesamt

3.907

Fälle/100.000 EW

3.509,1

Todesfälle

132

Einwohnerzahl

111.338

Aktualisierung

15.03.2021, 00:00

Die Krankenhäuser vermelden 15 positive Fälle im Alter zwischen 40 und 86 Jahren in stationärer Behandlung, darunter 2 intensivpflichtige Behandlungen (1 beatmet), Stand 15.03.2021 (Das sind nicht unbedingt Remscheiderinnen und Remscheider.).

_______________________________________________________________

Was ist der Unterschied zwischen PCR-Tests, Antigen-Schnelltests und Selbsttests und was ist zu tun? Das Remscheider Gesundheitsamt informiert.

Um Orientierung bei den Fragen Was ist der Unterschied zwischen PCR-Tests, Antigen-Schnelltests und Selbsttests und was ist zu tun? zu bieten, hat unser Gesundheitsamt diese Kurzinformation zusammengestellt:

PCR-Tests sind der „Goldstandard“ unter den Corona-Tests. Die Probenentnahme erfolgt durch medizinisches Personal – die Auswertung durch Labore. Dies dauert in der Regel 24 bis 36 Stunden. Das Ergebnis hat die höchste Zuverlässigkeit unter den Testverfahren.

Labor und/oder Hausarzt melden einen positiven PCR Test direkt an das Gesundheitsamt. Ein Mitarbeiter des Gesundheitsamtes meldet sich dann zeitnah bei der positiv getesteten Person.
Liegt ein positiver PCR-Test vor, sind Sie verpflichtet (auch vor der Kontaktaufnahme durch das Gesundheitsamt), sich sofort in Absonderung zu begeben.

Tipp: Waren Ihre Kontaktdaten unvollständig (gültige Telefonnummer), melden Sie sich beim Gesundheitsamt: Telefon-Hotline (02191) 16-3555 oder Mailadresse geschützte E-Mail-Adresse als Grafik.

Die Antigen-Schnelltests heißen so, weil die Testergebnisse schnell vorliegen. Hier wird ähnlich wie beim PCR-Test ein Nasen- oder Rachenabstrich durch geschultes Personal gemacht. Die Auswertung erfolgt direkt vor Ort. Seit 8. März hat jeder Anspruch auf mindestens einen Schnelltest pro Woche. Es wird eine Testbescheinigung ausgestellt; positive Testungen werden dem Gesundheitsamt gemeldet.

Nach einem positiven Schnelltest erfolgt sofort vor Ort ein PCR-Test durch geschultes Personal. Ist dies in Ausnahmefällen nicht möglich, wenden Sie sich bitte unverzüglich zur Testung an Ihren Hausarzt oder ein qualifiziertes Testzentrum (z. B. Corona Walk-In Alleestraße).

Bis zum Ergebnis des PCR-Testes ist eine Absonderung einzuhalten. Ist das Testergebnis positiv, sind Sie verpflichtet, sich sofort in Quarantäne zu begeben. Das Gesundheitsamt wird automatisch tätig und meldet sich bei Ihnen. Ist der Test negativ, brauchen Sie keine Quarantäne anzutreten.

Erfolgt kein PCR Test, gilt der Schnelltest: Sie müssen sich sofort in Absonderung begeben und das Gesundheitsamt meldet sich zur Quarantäneermittlung. 

Die aktuell verfügbaren Selbsttests können eigenständig zuhause durchgeführt werden. Die Probenentnahme und -auswertung sind daher entsprechend einfach. Der Test kann zum Beispiel mit einem Nasenabstrich oder mit Speichel erfolgen.

Bei positivem Ergebnis wenden Sie sich unverzüglich an Ihren Hausarzt oder ein qualifiziertes Testzentrum (z.B. Corona Walk-In Alleestraße) zur Bestätigung des Testergebnisses mittels PCR Testung.

Bis zum Ergebnis des PCR-Testes ist eine Absonderung einzuhalten. Ist das Testergebnis positiv, sind Sie verpflichtet, sich sofort in Quarantäne zu begeben. Das Gesundheitsamt wird automatisch tätig und meldet sich bei Ihnen. Ist der Test negativ brauchen Sie keine weitere Quarantäne beachten.

Achtung: Schnell- und Selbsttests haben gegenüber den PCR-Tests eine höhere Fehlerrate. Daher soll nach jedem positiven Schnell- und Selbsttest immer ein PCR-Test zur Bestätigung gemacht werden.

Link-Tipp:

Zusammen gegen Corona | Bundesministerium für Gesundheit


15.03.2021
 

Pressestelle

Frau Viola Juric