Ergebnis des Interessenaufrufs zur Bürgertestung

Interessenaufruf für kostenfreie Bürgertestung stößt auf reges Interesse. Noch sind Beratung und Begleitung notwendig. Viele Arztpraxen erklären Schnelltestbereitschaft. Stadt veröffentlicht zeitnah Liste und Startdaten von Testanbietern.

Heute endet die Frist des von der Stadt Remscheid veröffentlichten Interessenaufrufs für die Durchführung der kostenfreien Bürgerschnelltests nach der Coronastrukturverordnung NRW. Die Kommunen in NRW wurden am 08.03.2021 gebeten, die kommunale Infrastruktur für das Land NRW vor Ort herzustellen. 

In der kurzen Frist des Interessenaufrufs für die Umsetzung der kostenlosen Schnelltestung der Bürgerinnen und Bürger in Remscheid, die heute endet, meldeten sich zahlreiche, potenzielle Anbieter. 

Viele der Anbieter – insgesamt 11 – bekunden zunächst lediglich ihr Interesse, legen allerdings teilweise keinen Antrag beziehungsweise kein Testkonzept gemäß der Mindestanforderungen nach der Coronateststrukturverordnung des Landes NRW vor. Das Gesundheitsamt wird gemeinsam mit den Interessenten mit einer konkreten Umsetzungsabsicht klären, ob hier mit Beratung und Begleitung Teststellen entstehen können. 

Das Gesundheitsamt geht allerdings davon aus, dass viele Arztpraxen für ihre Patient*innen und/oder Patient*innen von anderen Praxen oder für alle Bürger*innen die kostenlosen Schnelltests anbieten können. Über 20 Arztpraxen haben ihre Bereitschaft gegenüber dem Gesundheitsamt bereits über die örtliche Kassenärztliche Vereinigung bekundet. 

Zudem ist das Testkonzept der Schnellteststelle für die kostenfreien Bürgertestungen nach der Coronateststrukturverordnung NRW auf dem Schützenplatz fast fertiggestellt. Dieses ist mit dem Antrag die Mindestvoraussetzung für die Zulassung dieser Einrichtung als Testzentrum.

Die Stadt Remscheid wird zeitnah die Liste und den Starttermin der Testanbieter bei den Arztpraxen und den Starttermin für das Drive-In-Zentrum auf dem Schützenplatz veröffentlichen, die im Auftrag des Landes NRW mit der Durchführung der Testungen vom Gesundheitsamt beauftragt werden. 

Damit der gegebenenfalls darüber hinaus bestehende Bedarf der Bürgerinnen und Bürger nach kostenlosen Schnelltests in Remscheid gedeckt wird, werden die weiteren Interessenten, die noch nicht über die konzeptionellen und organisatorischen Klärungen verfügen, vom Gesundheitsamt bei der Realisierung unterstützt. 

Die Stadt Remscheid wird die Liste der Anbieter für kostenlose Bürgerschnelltests regelmäßig aktualisieren und auf der städtischen Website einstellen. 

Das Gesundheitsamt stellt sicher, dass vollständigen Anträge der Interessenten kurzfristig bearbeitet werden, damit umgehend die Beauftragung der Teststellen erfolgen kann. Somit wird die kostenfreie Schnelltestung nach der vom Land NRW gesetzten überaus kurzen Umsetzungsfrist in wenigen Tagen in Remscheid umgesetzt.


15.03.2021
 

Pressestelle

Frau Viola Juric