Corona-Virus | Aktuelle Gesundheitslage & mehr

Corona-Virus | Aktuelle Gesundheitslage I Noch keine Gratis-Schnelltests in der Teststation auf der oberen Alleestraße möglich I Weitere Corona-Quarantänen in Schulen & Kitas

Aktuelle Gesundheitslage

In Zusammenhang mit der Corona-Infektion gibt es einen neuen Todesfall zu beklagen. Eine 91-jährige Remscheiderin ist mit dieser Infektion verstorben.

Laut Gesundheitsamt gibt es aktuell 255 Remscheiderinnen und Remscheider, die an Covid-19 erkrankt sind und sich in angeordneter Quarantäne befinden. Weiter herrscht ein diffuses Infektionsgeschehen, alle Altersgruppen sind betroffen.

Damit gibt es insgesamt 3.962 positiv getestete Remscheiderinnen und Remscheider. 3.574 Remscheiderinnen und Remscheider gelten als genesen, 133 Menschen sind leider verstorben.

Zusätzlich gibt es mit heutigem Datum 822 Personen, die als Verdachtsfälle unter häuslicher Quarantäne stehen.

Es gibt aktuell insgesamt 187 PCR-bestätigte infizierte Remscheider Personen mit der britischen Coronavariante und einen bestätigten Fall der südafrikanischen Variante.

Die brasilianische Variante wurde bislang nicht in Remscheid nachgewiesen.

Das RKI meldet bislang für heute keine Zahlen für Remscheid. Grund sind Datenaktualisierungen.

Die 7-Tages-Inzidenz liegt nach Angaben des Gesundheitsamtes heute bei 113,8.

Die Krankenhäuser vermelden 13 positive Fälle im Alter von 40 bis 83 Jahren in stationärer Behandlung, darunter 3 intensivpflichtige Behandlungen (1 beatmet), Stand 18.03.2021 (Das sind nicht unbedingt Remscheiderinnen und Remscheider.).

_______________________________________________________________

Noch keine Gratis-Schnelltests in der Teststation auf der oberen Alleestraße möglich 

Bis die kostenfreien Coronaschnelltests (PoC-Tests) im Corona Walk-In des Düsseldorfer Labors Zotz/Klimas auf der oberen Alleestraße möglich sind, wird es wohl noch dauern. Der Anbieter benötigt noch Zeit, um die passende Struktur für diese Testform zu schaffen. PCR-Tests sind bei ihm bereits seit Monaten zu haben.

Nach Aussage des Labors sollte das Testangebot eigentlich am 18. März starten. Die Stadt Remscheid hatte gestern entsprechend informiert.

Bei den Remscheiderinnen und Remscheidern, die sich heute umsonst auf den Weg in die Innenstadt gemacht haben, hat das berechtigterweise zu Ärger geführt. Die Stadt bedauert das sehr. Sie wartet nun auf ein klares Signal zum tatsächlichen Schnelltest-Start.

_______________________________________________________________

Weitere Corona-Quarantänen in Schulen & Kitas 

Hier in Kurzform die Schulen und Kitas, die seit heute von neuen Corona-Quarantänemaßnahmen betroffen sind: 

  • Nelson Mandela Schule, Klasse 6b, 12 Schüler*innen
  • Grundschule Walther-Hartmann, Klasse 1b, 12 Schüler*innen
  • Stepke Kindertageseinrichtung Waldkrönchen, Gruppe Gelb    
  • Städt. Kita Paulstraße, Schmetterlingsgruppe, 16 Kinder         
  • Kita im Park St. Marien, Mäusegruppe, 11 Kinder                                                                  

18.03.2021
 

Pressestelle

Frau Viola Juric