Corona-Virus | Aktuelle Gesundheitslage & mehr

Aktuelle Gesundheitslage 

Bedauerlicherweise sind eine 57-jährige Remscheiderin und drei Remscheider im Alter von 57, 74 und 94 mit der Coronainfektion gestorben.

Laut Gesundheitsamt gibt es aktuell 516 Remscheiderinnen und Remscheider, die an Covid-19 erkrankt sind und sich in angeordneter Quarantäne befinden.

Damit gibt es insgesamt 5.852 positiv getestete Remscheiderinnen und Remscheider. 5.178 Remscheiderinnen und Remscheider gelten als genesen, 158 Menschen sind leider verstorben.

Zusätzlich gibt es mit heutigem Datum 904 Personen, die als Verdachtsfälle unter häuslicher Quarantäne stehen.

Es gibt insgesamt 1.360 PCR-bestätigte infizierte Remscheider Personen mit der britischen Coronavariante und zwei bestätigte Fälle der südafrikanischen Variante. Die brasilianische Variante wurde bislang nicht in Remscheid nachgewiesen.

Das RKI meldet heute diese Zahlen für Remscheid: 

Fälle letzte 7 Tage/100.000 EW

191,3 (Land NRW 138,3)

Fälle insgesamt

5.852

Fälle/100.000 EW

5.256,1

Todesfälle

157*

Einwohnerzahl

111.338

Aktualisierung

07.05.2021, 00:00

(* Ein Todesfall wurde bisher statistisch nicht erfasst.) 

Die Krankenhäuser vermelden 24 positive Fälle, darunter 8 intensivpflichtige Behandlungen (6 beatmet), Stand 07.05.2021 (Das sind nicht unbedingt Remscheiderinnen und Remscheider.).

_______________________________________________________________________________

Erleichterungen für vollständig Geimpfte und Genesene? Nachweis bei sich führen! 

Die heute getroffene Entscheidung des Bundesrates zum Wegfall von Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen für vollständig Geimpfte und Personen, die vor nicht mehr als einem halben Jahr an Covid-19 erkrankt waren – sogenannte Genesene – , gilt möglicherweise bereits am kommenden Wochenende. 

Erleichterungen für die beschriebenen Personenkreise haben allerdings keine unmittelbare Auswirkung auf die Einsatztätigkeit des Remscheider Kommunalen Ordnungsdienstes. Er bleibt weiter bei der strengen Kontrolle der Coronaschutzregelungen. 

Vollständig Geimpften und Genesenen wird dringend dazu angeraten, einen passenden Nachweis bei sich zu führen, wenn sie von den Lockerungen Gebrauch machen möchten.

Vollständig Geimpfte können ihren Status mit ihrem Impfpass nachweisen (Achtung: Die Zweitimpfung muss mindestens zwei Wochen zurückliegen). Genesene Erkrankte können sich mit ihrer Quarantäneverfügung oder einer Kopie ihres PCR-Positivergebnisses ausweisen.


07.05.2021
 

Pressestelle

Frau Viola Juric