Aktuelle Gesundheitslage & mehr

Aktuelle Gesundheitslage

Leider sind eine 60-jährige Remscheiderin sowie ein 57-jähriger und ein 85-jähriger Remscheider mit der Cporonainfektion verstorben.

Laut Gesundheitsamt gibt es aktuell 392 Remscheiderinnen und Remscheider, die an Covid-19 erkrankt sind und sich in angeordneter Quarantäne befinden.

Damit gibt es insgesamt 5.942 positiv getestete Remscheiderinnen und Remscheider. 5.389 Remscheiderinnen und Remscheider gelten als genesen, 161 Menschen sind leider verstorben.

Zusätzlich gibt es mit heutigem Datum 687 Personen, die als Verdachtsfälle unter häuslicher Quarantäne stehen.

Es gibt insgesamt 1.458 PCR-bestätigte infizierte Remscheider Personen mit der britischen Coronavariante und zwei bestätigte Fälle der südafrikanischen Variante. Die brasilianische Variante wurde bislang nicht in Remscheid nachgewiesen.

Das RKI meldet heute diese Zahlen für Remscheid: 

Fälle letzte 7 Tage/100.000 EW

137,4 (Land NRW 116,2)

Fälle insgesamt

5.942

Fälle/100.000 EW

5.336,9

Todesfälle

160*

Einwohnerzahl

111.338

Aktualisierung

12.05.2021, 00:00

(* Ein hinzugekommener Todesfall wurden bisher statistisch nicht erfasst.)

Die Krankenhäuser vermelden 22 positive Fälle, darunter 7 intensivpflichtige Behandlungen (7 beatmet), Stand 12.05.2021 (Das sind nicht unbedingt Remscheiderinnen und Remscheider.).

________________________________________________________________________________________

Remscheid führt die Luca-App ein 

Sollten in Remscheid bei einer mehrtägigen 7-Tages-Inzidenz von unter 150 alle Geschäfte fürs Shoppen nach vorheriger Terminbuchung (Click & Meet) öffnen dürfen, ist Remscheid gut gerüstet. Auf ausdrückliche Bitte der Remscheider Marketingräte Innenstadt, Lüttringhausen und Lennep Offensiv hat das Gesundheitsamt zwischenzeitlich eine Software-Schnittstelle für die Anwendung der Luca-App des Berliner Unternehmens Culture 4 life GmbH geschaffen. 

Die Luca-App vereinfacht die gesetzlich vorgeschriebene Kontaktpersonennachverfolgung, das aufwändige Ausfüllen und Verwalten von Zetteln entfällt. Die App ist für alle Nutzerinnen und Nutzer kostenfrei. Ihre Nutzung ist außerdem freiwillig. Sie bietet nicht nur dem Handel, sondern auch der Gastronomie, Kultureinrichtungen und anderen Servicestellen die Perspektive auf vereinfachte und sichere Kontaktdatenerfassung in Zeiten der Pandemie. 

Kundenkontaktdaten, die der Handel beim Click & Meet zur Sicherstellung der Nachverfolgbarkeit erfassen muss, lassen sich mit der Luca-App ohne Aufwand digital erheben. Kommt es in einem Geschäft trotz tagesaktuellem negativen Testergebnis der Kundinnen und Kunden zum Corona-Infektionsfall, erhalten ansteckungsgefährdete Personen über die Luca-App eine Risikokontaktbenachrichtigung. Außerdem werden ihre Kontaktdaten datenschutzkonform über eine digitale Schnittstelle an das Sormas-Softwaresystem des Gesundheitsamtes verschlüsselt übertragen und dort ausgelesen, was eine unmittelbare Kontaktpersonennachverfolgung ermöglicht. 

Die Luca-App ist kostenfrei im Google Play Store beziehungsweise im App Store erhältlich. Die Installation ist für Smartphones mit den Betriebssystemen Android und iOS vorgesehen. Für die Einrichtung der Luca-App müssen Vor- und Nachname, Adresse und eine Telefonnummer eingegeben werden. Anschließend wird ein persönlicher QR-Code generiert, der zur An- und Abmeldung dient: Kundinnen und Kunden lassen den angezeigten QR-Code bei ihrem Geschäftsbesuch einscannen oder sie scannen den QR-Code des Geschäfts ein. Beim Verlassen des Geschäfts checken sie auf gleiche Weise wieder aus. 

Nelson Vlijt für die Marketingräte Remscheid: „Wir freuen uns, dass unser Wunsch nach einer einheitlichen und pragmatisch umsetzbare Lösung mit der Einführung der Luca-App in Erfüllung geht.“ 

Remscheider Geschäfte können sich bereits jetzt unter https://www.luca-app.de/locations/ registrieren. Die Installation der Luca-App ist jederzeit möglich.

_______________________________________________________________________________

Neue Testzentren auf der Königstraße in Remscheid-Hasten und am Loborn 

Heute ist ein weiteres Bürger-Schnelltestzentrum an der Königstr. 205 in Remscheid-Hasten gestartet. Betreiberin ist die dm-drogerie markt GmbH + Co. KG. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Samstag von 9 bis 16.30 Uhr. Die Terminbuchung einer Testung ist unter dm.de/corona-schnelltest-zentren oder über die Mein dm-App möglich. Alternativ besteht, je nach Kapazität, vor Ort am Zelt die Möglichkeit über einen QR-Code seinen Termin spontan zu buchen. 

Eine weitere Schnellteststelle öffnet am 1. Juni am Standort Bismarckstraße 112, 42859 Remscheid, ihre Pforten. Schnelltestungen sind im Testzentrum am Loborn ohne Termin innerhalb dieser Öffnungszeiten möglich: montags bis samstags von 10 bis 18 Uhr, sonntags von 11 bis 16 Uhr. 

Hier gibt’s in Remscheid die Gratis-Schnelltests (Stand 12.05.2021).


12.05.2021