Dienstleistungen der Stadt Remscheid im Überblick

Die Dienststellen der Stadtverwaltung Remscheid werden mit Blick auf die bestehenden Regelungen zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger aber auch aus Gründen des Arbeitnehmerschutzes grundsätzlich die derzeitige Regelung der vorab erforderlichen Terminvereinbarungen beibehalten. Die gilt zunächst bis zum Beginn der Sommerferien (03.07.2021).

Für Beerdigungen wurde die Anzahl der Teilnehmenden auf 50 Personen begrenzt. Außer zwischen nahen Angehörigen ist Abstand zu halten. Bei Trauerfeiern orientiert sich die Zahl an den räumlichen Gegebenheiten der Trauerhallen – auch hier ist ein entsprechender Abstand einzuhalten. Insgesamt gilt Maskenpflicht.

Bei standesamtlichen Trauungen richtet sich die Zahl der Teilnehmenden ebenfalls an den räumlichen Möglichkeiten des jeweiligen Trauzimmers.

Die Museen der Stadt Remscheid haben bereits seit heute wieder geöffnet. Bibliothek und VHS werden in der kommenden Woche öffnen; hierzu wird gesondert informiert.

Die Schulen befinden sich ab heute bereits wieder im Präsenzunterricht. Die Kindertagesstätten und Kindertagespflegestellen werden landesweit ab dem 07.06.21 wieder in den Regelbetrieb zurückkehren.

Die Sportfreianlagen der Stadt Remscheid stehen im Rahmen der Coronaschutzverordnung (Inzidenzstufe 3 – kontaktloser Sport für bis zu 25 Personen, außen)  zur Verfügung. Die Sporthallen sind derzeit (mit Ausnahme Schulsport) nach wie vor geschlossen.

Die Öffnung des Freibades ist für Ende Juni geplant, ist jedoch abhängig vom Fortschritt erforderlicher Fliesenarbeiten.

Die Vereinsheime der Kleingartenanlagen sind ebenfalls noch geschlossen; eine Öffnung ist hier erst ab Inzidenzstufe 2 möglich.

Die Terminvorgabe bleibt auch für den Wertstoffhof erhalten; die Grünabfallsammlung auf dem Schützenplatz findet weiterhin ohne Terminvereinbarung statt.


02.06.2021
 

Pressestelle

Frau Viola Juric