Sommerprogramm im DWM – Nicht nur für Kids

Bildnachweis Historisches Zentrum

Nun hat unser Museum schon seit gut einem Monat wieder geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch, zu dem Sie jetzt keine Voranmeldung mehr benötigen. Mit unserem Hygienekonzept, welches die Kontaktverfolgung, genügend Abstand und allgemeine Maskenpflicht beinhaltet, bieten wir Ihnen weiterhin einen coronakonformen und unkomplizierten Besuch im Deutschen Werkzeugmuseum. Gerade die Sommerangebote werden wir soweit möglich draußen durchführen, ansonsten halten wir natürlich alle Vorsichtsmaßnahmen ein. 

Folgende Angebot haben wir für Sie für die Sommerferien: 

Die Opa, Oma, Enkel-Show

Wir bauen ein Fledermaushaus

Auf zur nächsten Runde ‚Der Opa, Oma, Enkel-Show‘, einer Reihe, die wir vor vier Jahren im Deutschen Werkzeugmuseum begonnen haben. Bei diesem Workshop ist es wichtig, dass der Opa oder die Oma die Arbeiten gemeinsam mit dem Enkelkind ausführen, denn nur dann kann es eine Erfolgsstory werden.

Zusammen mit Markus Heip und Horst Kaiser kann jedes Team mit ausgesuchten Materialien ein Fledermaushaus bauen. Unsere kleinen hilfreichen Nachtflieger brauchen dringend ein neues Zuhause.

  1. und 14.07.21, jeweils 10 bis 13 Uhr

2,50 € pro Kind, zzgl. einer Materialpauschale von 10,00 €, Begleitpersonen sind frei.

Altersgruppe 8-14 Jahre.

Bitte bis spätestens 12.07.2021 anmelden.

 

Grenzenlos kreative Handarbeit

Traumfänger selbst gemacht.

Verschiedene Materialien und unterschiedliche Bearbeitungsmethoden sind die Basis für diese selbstgestalteten Traumfänger. Spannende Formen und Kombinationen werden zusammen mit Silke Reszka entstehen und später zuhause nur schöne Träume einfangen.

17.07.21, 12 bis 15 Uhr

2,50 € pro Kind, zzgl. einer Materialpauschale.

Altersgruppe 8-14 Jahre.

Bitte bis spätestens 15.07.2021 anmelden.

 

Fahrrad kaputt?

Tipps und Tricks zur Fahrradreparatur

In diesem Workshop könnt Ihr unter der fachkundigen Leitung von Torsten Kosela vom

Fahrradgeschäft Hasten das Flicken von Reifen und damit verbundene Tricks erlernen. Dies hilft, wenn

das Fahrrad nach dem Winter mit platten Reifen aus dem Keller geholt wird oder auch unterwegs bei

einer Fahrradtour. Du kannst Dir selber helfen und musst nicht auf Hilfe warten.

Ihr könnt aber sicher sein, dass es noch viel mehr Tricks vom Fachmann gibt. Weißt Du, wie man ein

Lager einstellt, die Kette kürzt oder das Licht repariert? Nein, dann kannst Du hier ganz viel lernen.

03.08.21, 11 bis 12.30 Uhr

2,50 € pro Kind, zzgl. einer Materialpauschale von 4,00 €,

Altersgruppe 8-14 Jahre.

Bitte bis spätestens 02.08.2021 anmelden.

 

Auf in die Werkstatt!

Brücken bauen

Dieser Workshop sollte bereits in den Osterferien durchgeführt werden, musste aber abgesagt werden. Da wir der Meinung sind, dass die hier angewandten Techniken und vermittelten Hintergrundinformationen so interessant sind, bieten Markus Heip und Horst Kaiser den Workshop jetzt an.

Jeder Teilnehmer kann eine Brücke aus leichten Materialien erstellen und lernt dabei die statischen Voraussetzungen solcher Bauwerke kennen.

  1. und 11.08.21, jeweils 10 bis 13 Uhr

2,50 € pro Kind, zzgl. einer Materialpauschale von 10,00 €,

Altersgruppe 8-14 Jahre.

Bitte bis spätestens 09.08.2021 anmelden.

 

Kunst + Zinn = Kunstzinn

Eigene Schmuckstücke aus Zinn gegossen

Schmuckstücke aus einem Metall herzustellen, lernten die Menschen schon sehr früh. In der Bronzezeit entstanden so viele kleine und große Kunstwerke aus dem namengebenden Metall, sehr häufig wurden sie gegossen.

Da Zinn ein wesentlicher Bestandteil einer Bronzelegierung ist, arbeiten wir mit diesem Material und erstellen ganz individuelle Kunstwerke. Markus Heip und Horst Kaiser erklären die Technik und geben kreative Anstöße.

20.08.21, 18 bis 21 Uhr

2,50 € pro Teilnehmer zzgl. einer Materialpauschale von 15,00 €,

Altersgruppe: Erwachsene

Bitte bis spätestens 19.08.2021 anmelden.

____________________________________________________________

Anmeldungen über geschützte E-Mail-Adresse als Grafik oder 02191/162519. 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Wenn Sie weitere Infos oder Fotos benötigen, melden Sie sich bitte.

Dr. Andreas Wallbrecht, Leiter des Historischen Zentrums Remscheid – Deutsches Werkzeugmuseum, Tel. 02191/16 2382


02.07.2021
 

Pressestelle

Frau Viola Juric