Corona-Virus | Aktuelle Gesundheitslage & mehr

Aktuelle Gesundheitslage

Laut Gesundheitsamt gibt es aktuell 7* Remscheiderinnen und Remscheider, die an Covid-19 erkrankt sind und sich in angeordneter Quarantäne befinden.

Damit gibt es insgesamt 6.276* positiv getestete Remscheiderinnen und Remscheider. 6.093 Remscheiderinnen und Remscheider gelten als genesen, 176 Menschen sind leider verstorben.

Zusätzlich gibt es mit heutigem Datum 253 Personen, die als Verdachtsfälle unter häuslicher Quarantäne stehen.

Es gibt insgesamt 1.717 PCR-bestätigte infizierte Remscheider Personen mit der Virusvariante Alpha und vier bestätigte Fälle der Virusvariante Beta. Die Virusvarianten Gamma wurde einmal in Remscheid nachgewiesen.

Das Gesundheitsamt teilte heute mit, dass bei einem Reiserückkehrer Verdacht auf Infektion mit der Delta-Variante besteht. Die Person befindet sich in Quarantäne. Das Ergebnis der Sequenzierung ist abzuwarten.

Das RKI meldet heute diese Zahlen für Remscheid: 

Fälle letzte 7 Tage/100.000 EW

0,0 (Land NRW 5,6)

Fälle insgesamt

6.276*

Fälle/100.000 EW

5.636,9

Todesfälle

178**

Einwohnerzahl

111.338

Aktualisierung

06.07.2021, 00:00

(*Hier hat eine Bereinigung aus der Vorzeit stattgefunden.**Eine Bereinigung der Todesfälle gemäß den Meldungen des örtlichen Gesundheitsamtes hat bislang nicht stattgefunden.)

Die Krankenhäuser vermelden keine Covid-19-Erkrankten, Stand 06.07.2021. 

Der Remscheider Covid-19-Krisenstabsleiter Thomas Neuhaus zur aktuellen Gesundheitslage: „Ich freue mich, dass wir durch eine Kraftanstrengung unserer ganzen Stadt diese gute Situation erreicht haben. Wir alle sollten die Zeit zum Durchatmen nutzen, da die Gefahren durch die Covid-Virusinfektion weiterhin bestehen wird. Neben der weiteren Beachtung der Coronaregeln sollten alle Ungeimpften und noch Unentschlossenen von der Möglichkeit der Impfung Gebrauch machen: Je höher der Durchimpfungsgrad in Remscheid ist, desto geringer werden die gesundheitlichen Gefahren für die Gesamtbevölkerung in einer zu erwartenden Phase des Anstiegs der Neuinfektionen im Herbst sein.“ Und weiter: „Da heute weder auf der Normal- noch auf der Intensivstation COVID-Patienten stationär im Krankenhaus versorgt werden müssen, gilt ein besonderer Dank der Belegschaft des SANA-Krankenhauses Remscheid: Mit über 700 Patientinnen und Patienten – davon 100 intensiv – wurde deutlich mehr als vergleichbare Krankenhäuser bundesweit zur Behandlung von COVID-Patienten geleistet. Allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Remscheider Krankenhauses gilt unser besonderer Dank für die hervorragende Leistung.“ 

Auch in dieser aktuell erfreulichen Situation gedenkt der Corona-Krisenstab den Opfern der Coronapandemie und trauert mit den Hinterbliebenen der an und mit Corona verstorbenen Bürgerinnen und Bürger.

Sein besondere Dank gilt allen, die in der Pandemie besondere Leistungen für ihre Mitmenschen in der Krise zeigen.


06.07.2021
 

Pressestelle

Frau Viola Juric