Brandmeisteranwärter/in - Ausbildung bei der Berufsfeuerwehr

Die Feuerwehr Remscheid verfügt über ca. 140 Feuerwehrbeamte der Berufsfeuerwehr und ca. 220 Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr. Neben allen Aufgaben des vorbeugenden und abwehrenden Brandschutzes sowie des gesamten Spektrums der technischen Hilfeleistung stellt sie auch den Rettungsdienst sicher.

Wir erwarten von den Bewerberinnen/Bewerbern:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem für die Feuerwehr geeigneten handwerklichen Beruf,
  • die deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines EU-Landes
  • zum Einstellungszeitpunkt ein Höchstalter von max. 40 Jahren und 6 Monaten
  • die Fahrerlaubnis der Klasse B,
  • die uneingeschränkte Feuerwehrdienst- und Atemschutztauglichkeit (nach G 26.3)
  • die persönlichen Voraussetzungen nach der Laufbahnverordnung Feuerwehr (LVOFeu NW)

Darüber hinaus sollten Bewerber/innen

ein hohes Maß an Teamfähigkeit und Leistungsbereitschaft mitbringen. Außerdem ist die Bereitschaft, den Wohnsitz in Remscheid zu nehmen, erforderlich. Das deutsche Sportabzeichen und das Rettungsschwimmabzeichen in Bronze wurden bereits oder werden innerhalb der 18-monatigen Ausbildung erbracht.

Wir bieten:

eine vielseitige und interessante feuerwehrtechnische und rettungsdienstliche Ausbildung. Während des Vorbereitungsdienstes werden Anwärterbezüge nach LBesG NRW von zurzeit monatlich ca. 2.200 € (brutto) gewährt.  Nach Abschluss der achtzehnmonatigen Ausbildung ist bei entsprechender Leistung die Übernahme als Brandmeister/in in das Beamtenverhältnis auf Probe beabsichtigt.

Für Rückfragen stehen folgende Ansprechpartner/innen gerne zur Verfügung:

zur Ausbildung - Herr Krömer (0 21 91/16-3562)

zum Auswahlverfahren - Frau Köser-Bergmann (0 21 91/16-2243)

 

Kontakt

+49 (2191) 16 3562
+49 (2191) 16 2243