Anmeldung Wohnung/ZweitwohnungSymbol für eine Dienstleistung

Unterlagen

  • Eine Bestätigung des Wohnungsgebers über den Einzug (seit dem 01.11.2015 zwingend erforderlich, Mietvertrag reicht nicht!).
  • Deutsche Staatsbürger bringen bitte den Personalausweis zwecks Änderung der Anschrift mit. Der Reisepass sollte vorgelegt werden, wenn die Eintragung des neuen Wohnortes in den Reisepass gewünscht ist, wozu jedoch keine Verpflichtung besteht.
  • Bei minderjährigen immer die Geburtsurkunde mitbringen!
    Ggfs. die Einverständniserklärung und Ausweise oder Kopien beider Sorgeberechtigten!
  • EU-Bürger benötigen ein gültiges Ausweisdokument.
  • Ausländer, die nicht EU-Bürger sind, bringen bitte den gültigen Reisepass und den Aufenthaltstitel mit oder
    eine gültige Duldung, Aufenthaltsgestattung, Fiktionsbescheinigung oder den Ankunftsnachweis
  • Für die Anmeldung eines Pflegekindes ist eine entsprechende Bestätigung des Jugendamtes mitzubringen.

  • Eine Anmeldung durch einen Bevollmächtigten kann nur bei Zuzug aus einer Gemeinde in Deutschland und einem Umzug innerhalb von Remscheid genutzt werden.
    Durch den Bevollmächtigten sind die Ausweisdokumente (Vollmachtgeber und Bevollmächtigter), eine (formlose) Vollmacht und der ausgefüllte und unterschriebene Meldeschein (Anmeldung) unbedingt vorzulegen.

  • Fahrzeughalter sollten die erforderlichen Unterlagen zur Änderung der Anschrift vorlegen (s. "Umschreibung Kfz von außerhalb nach Remscheid" bzw. "Anschriftenänderung (Kfz)").

Gebühren

Bei Anmeldung erhalten Sie gebührenfrei eine Bescheinigung über die Anmeldung.

Rechtsgrundlagen

§ 17 Absatz 1 Bundesmeldegesetz

Hinweise

  • Bei Anmeldung aus dem Ausland müssen immer alle Personen anwesend sein! (auch Kinder)
    Eine Bevollmächtigung ist in diesen Fall nicht möglich!
  • Eine Anmeldung durch einen Bevollmächtigten kann nur bei Zuzug aus einer Gemeinde in Deutschland und einem Umzug innerhalb von Remscheid genutzt werden.
    Durch den Bevollmächtigten sind die Ausweisdokumente (Vollmachtgeber und Bevollmächtigter), eine (formlose) Vollmacht und der ausgefüllte und unterschriebene Meldeschein (Anmeldung) unbedingt vorzulegen.

  • Bei Eheleuten, eingetragenen Lebenspartnerschaften und minderjährigen Kindern, die aus einer gemeinsamen Wohnung umziehen, genügt es, wenn ein Meldepflichtiger die Anmeldung für alle vornimmt. Er benötigt keine Vollmacht des Partners.
    Eine Vollmacht ist jedoch bei der Anmeldung eines volljährigen Kindes, eines Lebensgefährten (Freund/Partner) oder bei Ehegatten die aus unterschiedlichen Wohnungen zusammenziehen erforderlich.
    Ausnahme: Wenn die Anmeldung aus dem Ausland erfolgt, müssen alle Personen anwesend sein!
  • Im Fall einer verspäteten Anmeldung kann ein Verwarn- oder Bußgeld erhoben werden.
  • Eine Anmeldung einer Nebenwohnungen im Inland kann nur dann erfolgen, wenn sich bereits ein Hauptwohnsitz in der BRD befindet, nicht wenn dieser im Ausland ist.
    Für Nebenwohnungen wird in Remscheid eine Zweitwohnsitzsteuer erhoben.
  • Im Zuge der Anmeldung können Fahrzeughalter auch gleich die Anschrift auf den Fahrzeugpapieren ändern lassen (s. "Umschreibung Kfz von außerhalb nach Remscheid" bzw. "Anschriftenänderung (Kfz)").